20-30 Kilo in 4-5 Monaten abnehmen ohne viel Sport?

Hallö

Ich bin schon immer dick gewesen und wurde deswegen in der Schule gemobbt.
Dieses Jahr fang ich eine neue Schule an und hab Angst das des wieder passiert.
Ist eine Modeschule und habe dort noch nie jemanden gesehen der dick war.

Es wird endlich Zeit was dagegen zu tun.
Allerdings bin ich ein ziemlicher Sportmuffen. Mehr als eine Stunde Sport pro Tag is bei mir momentan nicht drin. :/

Mal zu mir, ich bin 17 (werde im juli 18), bin 1.70 groß und wiege momentan zwischen 95 und 96kg.
Jaaaa, ich weiß das es viiiiiiel zu viel ist.

Ich würde gerne zu Schulanfang maximal noch 75kilo wiegen.

Ist es möglich in ein paar Monaten so viel abzunehmen ohne stundenlang Sport machen zu müssen? :/

Antworten (5)

Hallo ToxicBee,
dein Beitrag ist ja schon paar Monate alt - wie geht es dir heute und konntest du dein Ziel erreichen?
An sich ist es möglich in 5 Monaten viel abzunehmen. Auch 30kg sind machbar, aber ob das gesund ist, ist eine andere Sache. Man sagt, dass es gesund ist pro Woche ca. 1kg zu verlieren, also etwa 4kg pro Monat. In 5 Monaten kommst du also auf ca. 20kg. Diese Geschwindigkeit ist dann gesund, wenn du deine Ernährung langfristig umstellst (KEINE DIÄT) und dazu auch noch Sport treibst. Eine Stunde am Tag, so wie du das momentan machst, ist auch völlig in Ordnung.

Dadurch, dass du bereits Sport treibst, vermute ich, dass es bisher an der Ernährung scheiterte. Vielleicht lohnt es sich da mal zu einer Ernährungsberatung zu gehen? Falls dir das zu teuer oder unangenehm ist, gibt es auf Youtube viele Videos die dir weiterhelfen könnten.

Alles Gute dir!

Finde einen Sport der dir Spaß macht

Hallo :)

Ich hoffe, dass es dir in den letzten Monaten gut ergangen ist. Ich möchte auch noch einen Gedanken dazu teilen.
Ich sehe es auch so, dass gesunde Ernährung der wichtigste Aspekt bei dem ganzen Thema ist. Trotzdem wäre es sicher toll, wenn du deine Einstellung zu Sport etwas ändern könntest. Bewegung muss nicht immer ätzend und nervig sein. Wenn du eine Form von Bewegung findest, die dir Spaß macht und au die du dich freust, kann das auch ein super Ausgleich zum stressigen Alltag sein. Vielleicht überlegst du dir mal, was dir Spaß machen könnte. Es gibt so viele verschiedene Sportarten!
Ich bin einfach der Meinung, dass regelmäßiger Sport auch viel zum psychischen, und natürlich auch physischen Wohlbefinden beitragen kann.

Liebe Grüße

Die Frage ist ja schon vor längerer Zeit gestellt worden. Mich würde jetzt interessieren... wie ist es dir gegangen? Hast du dein Ziel erreicht? Ich habe ähnliche Schwierigkeiten und bin gespannt, ob es andere schaffen.

Die Ernährung macht einen grösseren Anteil aus beim Abnehmen. Mit gesunder Ernährung kannst du also nachhaltig abnehmen und auch den Jojo Effekt vermeiden. Auch wenn du keinen Sport magst, mal etwas zu laufen anstatt den Bus zu nehmen hilft auch schon :)

Das ist möglich

Hallo, ja... möglich ist das. Allerdings sollte das auch gesund ablaufen. Was bringt es am Ende schlank aber krank zu sein.... Ich würde dir eine gute Ernährungsberatung empfehlen. Ernährungsberater werden über die Krankenkasse vermittelt oder finden sich auch über das Internet. Es gibt auch Ernährungsmediziner, die dir helfen können. Mit denen kannst du dann rausarbeiten, auf was du gar nicht verzichten willst und solltest und was am ehesten gestrichen werden kann. Auch über die Sportart kannst du dann mit der Person sprechen, die dich berät. Denn wenn der Erfolg anhalten soll, müsste es etwas sein, was dir auch Freude macht. Das gilt für die neuen Essgewohnheiten und auch für die sportliche Betätigung. Zum Thema gibt es auf youtube "Gezieltes Essen gegen krankmachende Pfunde". Da sprechen Ernährungsmediziner mit einer übergewichtigen Frau, die gesundheitlich bedingt Gewicht verlieren will. Dort wird einiges gesagt, was auch dir helfen könnte. Ansonsten gibt es auch Selbsthilfegruppen, die Overeaters Anonymous z.B. Die haben, soweit ich weiß auch Online- und Telefonmeetings. Gemeinsam geht vieles leichter. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Freude bei deinem Vorhaben. Und nimm, wie gesagt ruhig Beratung in Anspurch, nicht dass sich ein krankmachendes Verhalten einschleicht und deinen Körper schädigt. Alles Gute und Gottes Segen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren