Ab wann ist man vom Krebs geheilt?

Habe mal gehört, dass man nach einer überstandenen Krebserkrankung nach 6 Jahren ohne Rückfall, als geheilt gilt. Stimmt das?
J.Pete

Antworten (4)
@Mira52

Du sagst auch 5 Jahre und nicht 6. Genauso kenne ich das nämlich auch.

Man spricht immer von der 5-Jahres-Überlebensrate. Also wird wohl was dran sein.

Könnte man so sagen. Jedenfalls besteht in den ersten fünf oder sechs Jahren die größte Gefahr, dass der Krebs wieder auftaucht. Sicher ist man aber nie.

Heyho

Hallo,

meist ist es nach 5 Jahren soweit. Nach 5 Jahren ohne Behandlung oder Rückfall (Rezidiv) ist man "geheilt". Während dieser Zeit würde man von einem Rezidiv ausgehen, heißt das irgendetwas gestreut hat etc. Ob man dann nach den 5 Jahren auch noch von einem Rezidiv oder von einer "neuen" Erkrankung spricht, könnt ich nun aber auch nicht beantworten.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren