Ab welchen Minustemperaturen sollte man mit einer "Sturmmaske" Skifahren?

Der nächste Winterurlaub ist geplant. Beim letzten Skiurlaub habe ich bei Kälte fürchterlich im Gesicht gefroren und mit Schals versucht mich zu schützen, was natürlich beim Skifahren recht unpraktisch war. Nun habe ich bei einem Skirennen im TV Rennfahrer mit so Sturmmasken gesehen. Ab welchen Minustemperaturen machen die denn Sinn und hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Threedi

Themen
Antworten (2)
Sturmmaske fürs Skifahren

Ich benutze beim Skifahren die gleiche Sturmmaske wie beim Joggen bei Minustemperaturen. Die Maske ist aus Baumwolle und man zieht die über den Kopf bis zum Hals und nur die Augen bleiben ungeschützt. Das hat mir genauso gut beim Skifahren (Skilanglauf) geholfen.

Sturmhaube / Sturmmaske

Das ist vermutlich vom persönlichen Empfinden abhängig, aber auch von Wind/Schnee und davon, ob du leicht zum Unterkühlen und zu Erfrierungen neigst.

Ich persönlich habe meine Sturmmaske beim Skifahren noch nie benutzt, allerdings hat es in meinem "Standard-Skigebiet" auch meist bloß zwischen -5 und 0 Grad. Wenn es deutlich kälter ist, würde ich sie sicherheitshalber mal mitnehmen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren