Allgemeine Fragen: Was käme auf mich als Mann zu?

Hallo,

diese Frage mag etwas ungewöhnlich klingen. Ich bin 30 Jahre jung und seit einiger Zeit getrennt lebend. Ich bin kinderlos. Seit kurzem versuche ich eine Frau kennenzulernen. Leider ist dies gar nicht so einfach, sodass ich in den letzten Monaten mit 2 Frauen intim war es trotz viel Mühe am Ende nicht geklappt hat. Am Ende so einer "Affäre" kommt jedes Mal die Angst auf, was wenn sie nun schwanger ist und sich erst wieder bei mir meldet, wenn der Unterhalt fällig wird?

Ich habe daraufhin bei einigen Dates gesagt ich möchte auf gar keinen Fall mehr Sex haben. Sagen wir mal, das ging ziemlich nach hinten los, da für ein Kennenlernen nach einigen Wochen das Thema nicht unwichtig ist.

So nun möchte ich mich dann aber wenigstens mit den Konsequenzen meiner Handlungen auseinandersetzen.

Sagen wir mal trotz Vorsicht schwängere ich jemanden. Und Sie möchte dann auch noch das Kind alleine großziehen. Ich würde dann natürlich die Verantwortung übernehnehmen. Aber was käme dann auf mich zu.

Ich habe 2000€ Nettoeinkommen. Mit welchen Zahlungen wäre schlimmstenfalls zu rechnen? Hätte ich Anspruch, dass das Kind in meiner Nähe bleibt und ich es auch ab und zu mal sehen darf?

Zahlt Man() nur den Unterhalt oder gibt es weitere Pflichten?

Vielen Dank für eure Antworten

Antworten (1)

Also danach musst du zahlen, der Selbstbehalt liegt bei 1080€ Netto. wieviel genau,   kann man der Düsseldorfer Tabelle entnehmen .
Glaub sind aktuell 372€ bei Dir die pro Monat fällig wären fùr ein Kind bis 5 Jahren.
Zwingen kannst du die Mutter deines Kindes wohl kaum das Sie nicht umzieht. Aber du hast das Recht dein Kind regelmäßig zusehen und Zeit mit ihm zu verbringen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren