Aufpassen ist angesagt

Hallo Zusammen, es ist jetzt zwar schon einige Zeit her, dass die Frage gestellt wurde. Aus aktuellem (eigenem) Anlass schreibe ich jetzt auch meine Meinung hierzu:

1.) 90% der Antworten zu diesem Thema sind fragwürdig und gefährlich
ANgebote wie "Email-Geld", "Earnstar" etc. sind definitiv NICHT zu empfehlen. Die meisten dieser Anbieter verlagen ein kleines Entgeld für ein sogenanntes Trainingspaket, die Einrichtung einer eigenen Firmenseite oder ähnliches... --> Du zahlst also Geld und verdienst keines -->Finger weg!

Heimarbeitsjobs gibt es zwar - aber die sind sehr rar - Kugelschreiber baut man nicht zuhause, die werden von Maschinen gefertigt.
Es gibt aber diverse Telefon-Callcenter Jobs von daheim.

2) Meine Empfehlung:
Suche in entsprechenden Jobbörsen:
gelegenheitsjobs.de
meinestadt.de
Backinjob.net
Promotionjob.org
arbeitsagentur.de
stepstone.de
studentenjobs.de
etc.

Die Anzahl der Jobangebote, die Firmen und die Auswahl geben einen guten Anhaltspunkt, ob die Plattform aktuell und seriös ist.

Eine anzahl von fairen Jobbörsen findest Du übrigens auch unter der Organisation/Initiative:
http://die-jobboersen.de/

Antworten (1)

Ich glaube gerade was Nebenjobs angeht, sind viele Menschen nicht genug aufgeklärt und tappen leicht in die Fallen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren