Beckenbodenmuskulaturtraining gegen Blasenschwäche

Hallo,
ich bin eine Frau mittleren Alters und litt noch vor einigen Monaten unter Blasenschwäche. Ich habe gehört Blasenschwäche kann auch eine Begleiterscheinung der Hormonumstellung in den Wechseljahren sein. Was mich aber nicht betrifft. Deswegen habe ich mit meiner vertrauenswürdigen Frauenärztin gesprochen und sie meinte: Junge Frauen sollen versuchen mit Beckenbodentraining ihre Muskulatur zu stärken, weil die Beckenbodenmuskulatur für die richtige Lage der Harnröhre sorgt und außerdem den Schließmuskel der Blase stärkt. Ich machen seit einigen Monaten Beckenbodentrainig und es ist besser geworden! :) Kann jemand vielleicht auch von seinem Erfolglserlebnis berichten und wenn ja, welche Übungen machst du?

Antworten (3)

Sehr zu empfehlen, gerade für Frauen mit mehreren Geburten, weil es da häufig zu Senkungen kommt.

Übung

Hallo!

Die effektivste Übung für eine starke Beckenbodenmuskulatur geht folgendermaßen:

- wenn man auf der Toilette sitzt, hält man den Strahl mittendrin an, indem man die Muskulatur zusammenpresst

Ganz leicht auszuführen und kann täglich mehrmals ohne viel Aufwand geübt werden.

LG Cindy1985

Hallo Maria55,

du hast völlig Recht damit, dass du mit dem Beckenbodentraining angefangen hast. Ich freue mich für dich, dass du schon Erfolg damit hast.
Ich selbst habe nach der Geburt meiner Tochter damit angefangen, um die Rückbildung zu unterstützen. Hin und wieder mache ich die Übungen aber auch heute noch, weil ich ja auch eines Tages älter werde und unter den typischen Wechseljahrsbeschwerden wie unfreiwilliger Urinabgang leiden könnte.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren