Brennen in der Brust, vor allem nach heftigem Stress, ist das ein Warnsignal?

Hallo! Wenn ich mich aufrege, bekomme ich ein heftiges Brennen in der Brust. Es ist kein Engegefühl oder Druck. Im Moment bin ich erkältet und huste stark. Könnte das Brennen von den Bronchien kommen, oder etwa vom Herzen? Als ich schwanger war hatte ich das auch schon mal, verbunden mit einem Flimmern vor den Augen. Damals sagte mein Frauenarzt, das wäre ein Warnsignal. Aber wofür weiss ich nicht mehr. Morgen werde ich zum Arzt gehen, um das abzuklären. Aber ich ich bin im Moment sehr beunruhigt, kann diese Nacht bestimmt nicht schlafen. Könnt ihr mir bitte sagen, woher dieses brennende Gefühl in der Brust kommt? Ich danke euch für die Hilfe! Gruß Victoria

Antworten (5)
@marker13

Das denke ich auch. Allerdings wird es wohl keine Angina Pectoris sein, weil das typische Engegefühl ja nicht vorhanden ist.

Das muss doch irgendwas mit einem erhöhten Blutdruck zu tun haben, weil die Probleme auftreten, wenn sie sich sehr aufregt. Hoher Blutdruck spricht dann aber eher für eine Herz-Kreislauferkrankung als für Sodbrennen.

Eventuell ist es auch eine Gastritis. Es muss nicht unbedingt Angina Pectoris sein.

Das könnte schon von deiner aktuellen Erkältung kommen, wenn du jetzt so stark husten musst. Trotzdem ist es aber richtig, dass du dich gleich zum Arzt angemeldet hast. Denn es ist ja nicht ausgeschlossen, dass du Probleme mit dem Herzen hast. Und das muss erst genommen werden.

Brennen in der Brust

Hallo,

du solltest das aufjedenfall Untersuchen lassen.
Ich selber habe so eine Angina Pectoris disgnostiziert bekommen.
Kannst ja mal gucken ob irgendwas von hier: ***** zutrifft, und dann dementsprechend handeln.

Alles Gute! Glaube nämlich nicht das es was mit der Erkältung zu tun hat...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren