Cytotec vor der AS nehmen normal?

Hallo zusammen..
Ich sitze in meinem Zimmer und bin etwas besorgt. am Freitag habe ich eine AS. Bei meinem Sprechtermin mit dem FA habe ich 3 Tabletten bekommen (Cytotec 200 mcg). Ich solle diese einen Tag vor der AS nehmen, also morgen. So etwas habe ich aber noch nie gehört, also es kommt mir etwas komisch vor :-/ es solle den Muttermund weich machen.. Hat irgendjemand erfahrung damit, und kann mich beruhigen? :-( danke

Antworten (10)
Cytotec

Hatte soeben aus gesundheitlichen Gründen eine AS. Erschrocken über die Routine und Menge der täglichen Eingriffe..3 Cytotec auf eigene Verantwortung ausgehändigt bekommen um sie an den kommenden 2 Tagen und heute noch auf Empfehlung einzunehmen. Warum frag ich mich, wenn hier so oft die Rede von, "Einnahme VOR dem Eingriff" ist? Werde sie nicht nehmen, da ich weiß wie brachial sie sind. Kann es vllt sein dass sie den Frauen mitgegeben werden um ihnen die Möglichkeit zu eröffnen zukünftig selbst einen AB herbeizuführen?

Ich habe in genau 6 std meine abtreibung vor mir, und habe die tablette auch bekommen. aber ich soll sie 4 std vor der op einführen.

Cytotec legal

Hallo

Cytotec ist völlig legal. Eine medikamentöse Abtreibung war das nicht, denn bei einer medikamentösen Abtreibung nimmt man Mifegyne. Die Cytotec nimmt man dann erst 2 Tage später, welche die Abstossung der Frucht bewirken.
Bei einer Absaugung nimmt man normalerweise die Cytotec einmal ein und zwar vor dem Eingriff, meistens am Abend zuvor. Es macht den Muttermund weich. Es ist heute Standard, dass man Cytotec vor einer Absaugung nimmt.

Freundlichen Gruss

tm

Cytotec vor operativem AS

Hallo,
ich sollte die 3 Cytotec Pillen Abends, morgens und Mittags vor der Absaugung vaginal einführen. Was mich allerdings sehr verunsichert hatte, war, dass ich einen Zettel unterschreiben musste, der besagte, dass Cytotec nicht offiziell auf dem Markt ist und der Hersteller keinerlei Haftung bei Nebenwirkungen übernimmt. Diese Haftung würde aber die ambulante Klinik übernehmen. Ich wollte nur so schnell wie möglich den AS hinter mich bringen und habe unterschrieben. Mit einem mulmigen Gefühl, da mich weder die Frauenärztin über Nebenwirkungen aufklärte noch mir bei der Schwangerschaftsabbruchberatung gesagt wurde, dass diese Pille bei operativen AS eingesetzt wird und warum sie nicht legal auf dem Markt.
In der Nacht nahm ich die erste Tablette und ich spürte, wie sich mein ganzer Unterleib verzog und die Schmerzen immer stärker wurden. Am frühen morgen hatte ich so starke Blutungen, dass ich ohnmächtig geworden bin. Ich rief bei der Frauenärztin in der Praxis an und fragte nach ob dies normal sei. Die Arzthelferin sagte nur kurz angebunden, die blutungen ja, die Ohnmacht nein. Außerdem wäre es ja meine freie Entscheidung die Tabletten zu nehmen oder nicht. Die Ärztin empfiehlt es aber...
Ich habe noch eine Tablette genommen obwohl ich sehr verunsichert war und starke Schmerzen hatte. Ich wollte ja nichts falsch machen. Bis zum Termin in der Klinik habe ich vom Gefühl her aber bereits die gesamte Schwangerschaft ausgeblutet. Meine Gebärmutter verkrampfte sich immer wieder ruckartig und darauf folgte eine größere Menge Blut und Schleimhaut.
Ich frage mich, was danach noch abgesaugt wurde.
Ich habe mich nie bei der ärztin beschwert, dass ich nicht darüber aufgeklärt wurde, dass Cytotec einen Schwangerschaftsabbruch einleitet und nicht nur den Muttermund weich macht. Ich fühlte mich betrogen, weil ich mich bewusst gegen den medikamentösen Abbruch enthschieden habe und dann durch die Hintertür doch einen gemacht habe ohne mir darüber bewusst zu sein. Andererseits fühlte ich mich aber auch schuldig, weil es für mich trotzdem ein privileg in der heutigen Zeit ist, dass ich als mitteleuropäische Frau mehr oder weniger das Recht habe abzutreiben. Viele Frauen auf dieser Welt dies aber nicht haben.
Soviel zu meiner Erfahrung mit Cytotec. Bitte lasst euch gut beraten und unterschreibt nicht irgend etwas, ohne auch gründlich nachzufragen, warum und wofür.

Hey 123

Jetzt wollt’ ich nur nachfragen, ob alles gut ist bei dir? hab’ am wochenende öfter an dich gedacht...

herzliche grüße von vivien :)

Cytotec vor Ausschabung

Das ist heute eigentlich sozusagen Standard. Üblich sind aber eher 2 Tabletten Cytotec ca. 12 Stunden (manchmal auch nur 3 Stunden) vor dem Eingriff. Das weicht den Muttermund auf, die Dehnung des Muttermundes wird einfacher, dauert weniger lang. Hat medizinische Vorteile. Kann etwas Krämpfe verursachen.

...

Hallo 123!
Die Einnahme des Medikaments ist eigentlich normal. Ich habe es bei meinem chirurgischen Abbruch ein paar Stunden vor dem Eingriff genommen. Es dient dazu die Gebärmutter aufzulockern und die Dilatation (Weitung) des Muttermundes zu erleichtern.

Du liebe,

Wenn du dir nicht sicher bist, warum und wozu die pillen genau sind, lass’ dich
an anderer stelle noch mal beraten, bevor du was einnimmst, und es dir unwohl dabei ist!
du bist wohl sehr sensibel und hast ein feines gespür für dich selbst....

ich hoffe du findest eine gute beratung die dir konkret in deiner momentanen situation weiterhelfen kann und du auch darauf vertrauen darfst, dass alles zu deinem besten geschieht! hast du da eine adresse? es gibt dafür auch eine kostenlose beratungshotline wo du von zuhause aus anrufen könntest! google doch mal und schreib’ wieder :) ich mach’ mir jetzt nämlich fast ein bisschen sorgen, ob es dir denn gut geht!?

ganz liebe an dich denk-grüße,
vivien

Hey,
erstmal möchte ich mich bei dir bedanken für dein mitdenken und deine Antwort! :-) ich habe mich heute morgen wieder bei dem FA gemeldet und nochmal gefragt, ob das nicht die abtreibungspille wäre und er meinte Nein, es solle nur den Muttermund weich machen.. er meinte es könnte zu bauchschmerzen und leichten blutungen kommen.

Hey

Es irritiert mich etwas, dass dir hier noch niemand seine erfahrungen mit diesem medikament geschrieben hat!?
praktisch habe ich jetzt keine aber soweit ich informiert bin wird mit „Cytotec 200 mcg“ keine "ausschabung" sondern ein medikamentöser schwangerschaftsabbruch gemacht. und auf keinen fall zu hause sondern in einem behandlungszentrum, das mit angemessenen medizinischen geräten ausgestattet sein muss. denn während und für drei stunden nach der einnahme muss die patientin überwacht werden, damit mögliche akute wirkungen der prostaglandin-verabreichung nicht übersehen werden. (so steht es im netz unter der „anwendung“ des medikaments!)
also mir kommt das echt auch komisch vor, dass du diese tabletten einfach mit nach hause bekommen hast. ich hoffe du hast sie bis jetzt noch nicht eingenommen? informier’ dich bitte doch vorher noch mal bei entsprechenden praxen, nicht dass irgend was ist, und du ganz alleine bist...

leider kann ich dich nicht beruhigen! im gegenteil, sei wachsam!
gib’ dir noch zeit und überlege genau was du tust! was ist es denn, warum du dein würmchen nicht behalten kannst?

ich drück’ dich mal ganz fest und würde mich freuen, wenn du mehr von dir schreibst!

liebe grüße von vivien :)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren