Das ist doch keine schlechte Idee mit der Schuluniform

Meine Cousine lebt in England und musste ihre ganze Schulzeit Schuluniform tragen. Ich meine das das gar keine schlechte Idee ist. So fühlt sich keiner benachteiligt und alle sind gleichgestellt, sodass man sich besser auf das Lernen konzentrieren kann, anstatt sich mit solchen Sachen wie Äußerlichkeiten zu beschränken.

Antworten (11)
Jein

Ich bin mir nicht so sicher, ob Schuluniformen das "Bully" problem an Schulen lösen oder zumindest verringern kann, Kinder finden neben der Kleidung noch so viele andere Gründe sich zu ärgern, da spielt es glaube ich keine grosse Rolle ob es da eine einheitliche Uniform gibt oder nicht... Aber dazu müsste man halt einen Vergleich haben.... Und die Einschränkung der persönlichen Freiheit ist da auch wieder eine Sache... Viel wichtiger wäre es das Problem an der Wurzel zu bekämpfen, nämlich im Kopf der Menschen, in erster Linie durch Bildung und Aufklärung, nicht nur bei Kindern, sondern auch bei den Eltern...

AhHa
Schuluniform als Ausgleich für verbockte Grundbildung?

Darauf kann ich getrost verzichten. Schlechte Notlösung noch dazu. Spätestens wenn es ans Studieren geht, fliegt es auf. Wenn sie sich das Studieren nicht leisten können. Und in der Zeit davor, glaubt ihr wirklich keiner bekommt mit wer ein arme oder reiches Elternhaus hat? Wer von Mammies oder Vaties Lorbeeren profitiert, sollte sich darüber im klaren sein und entweder den Rand halten, oder den Benachteiligten helfen auf den gleichen Status zu kommen.

Gleichmacherei

Ich gebe nur mal zu bedenken, dass Einheitskleidung der erste Schritt zur Gleichmacherei sein kann - wie beim Bund. Sind sie erst mal alle gleich angezogen, sind sie auch viel leichter in die gewünschte Richtung zu manipulieren. Individualität ist nicht erwünscht.

Macht unsere Kirchengemeinde auch

Wir praktizieren die Einheitskleidung schon bei uns in der Katholischen Kirchengemeinde: Die Kinder, die zur Erstkommunion gehen, ziehen die einheitlichen Kleider der Gemeinde an. Früher wurden vor allem die Mädchen zum Teil ja wie kleine Bräute ausstaffiert, was schlimm war für diejenigen Kinder, deren Eltern sich so etwas nicht leisten konnten.
Ich finde das auch deshalb besser, weil man sich dann auf das Wesentlich dieses Tages konzentriert, und nicht auf das "Outfit" der kleinen Prinzessinnen.
Wenn man das auch in der Schule so handhaben würde, fände ich das sehr gut.
LG

...

Ich finds auch grundsätzlich ok. Würde aber nicht von Schuluniform sprechen, sondern von "einheitlicher Schulkleidung" - dann denkt nicht jeder gleich an dunkelblauen Blazer und bordeaux-farbene Krawatte...

Ich bin dafür

Die Idee mit der Schuluniform finde ich sehr gut. Ich wäre sofort dabei. Auf diese Weise würde der ganze Blödsinn mit Markenkleidung aufhören, weil die Kinder nicht mehr versuchen würden, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Und Kinder aus weniger begüterten Familien würden sich nicht mehr schämen müssen, wenn sie sich keine teuren Jeans und Shirts leisten können.

Gegen die Verfassung

Hi,
Nach meiner Auffassung verstoßen schuluniformen gegen die Verfassung, da Schüler so nicht ihre Persönlichkeit im Sinne von Kleidung frei entfalten können. Es ist wichtig, auch für die berufliche Zukunft zu lernen wie man sich selbst richtig präsentiert. Jeden Schüler zu zwingen auch noch die gleiche Unterwäsche zu tragen finde ich grotesk. Auch seine Kinder zu ZWINGEN lange Unterwäsche zu tragen finde ich richtig schlimm. Ich finde Uniformen zu tragen grauenvoll. Da kann man den Kindern direkt eine AK47 in die Hand legen undan vorderster Front kämpfen lassen, wenn ihr versteht, was ich meine...
So hat das dritte Reich auch begonnen.
Verzeiht mir meine Radikale Wortwahl ich bin ja auch nur ein Kind.
MfG
Derthe

chrissi4
Uniform

Grundsätzlich finde ich Schuluniformen eine gute Idee, da sie das Zusammengehörigkeitsgefühl an einer Schule stärken können. Ich wäre aber für Kleidung mit dem Schullogo auf freiwilliger Basis. An meiner Schule konnte man beispielsweise verschiedene Artikel im Schulshop erwerben.

Häufig führt man das Argument an, Schulkleidung beuge "Markenterror" usw. vor. Ich bin da eher skeptisch, da zumindest an unserer Schule das nie der Fall war. Wenn Menschen andere ausgrenzen/diskriminieren/verletzen wollen, finden sie immer etwas. Schuluniformen würden keine Probleme lösen, sondern sie eher verlagern. Auch wenn alle die gleiche Uniform tragen, könnte man trotzdem noch damit angeben, dass die Eltern mehr verdienen, sich teurere Urlaube leisten können usw.

Vielleicht ist es sogar besser, wenn SchülerInnen schon früh Individualität entwickeln können und auch ihren Kleidungsstil selbst wählen. Wenn Schuluniformen, dann meiner Meinung nach nur als Angebot, nicht als Verpflichtung.

Schuluniform

Hallo,

ich finde es in Ordnung wenn es eine Schuluniform geben würde.
Auch das anziehen lange Unterwäsche wäre nicht verkehrt.
Ich binn alleinerziehende Mutter von 3 Kindern und weis was in der Schule los ist.

Jaa

Ich finde Schuluniformen sogar ganz schick, besonders wenn wir Schüler sie selber aussuchen dürfen! Cool wär auch wenn jede Jahrgangsstufe eine andere Farbe bekommen würde!

Schuluniform

Hallo,

ich finde die Idee für ganz gut. Dann hört der Neid aufeinander auf mit Markenklamotten und Markenschuhen die sich nicht jede Familie leisten kann.
Auch wäre ich dafür in der Winterzeit das die Schüler lange Unterwäsche
tragen sollten, damit die Hänseleien oder dummen Sprüche aufhören gegen die die von zu hause aus diese anziehen müßen

Gruß
Elfriede

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren