Durchfall nach erstmaliger Antibiotikaeinnahme - ist das normal?

Wegen einer heftigen Blasenentzündung musste ich erstmals Antibiotika schlucken. Die Entzündung ist jetzt zwar weg, aber dafür habe ich jetzt Durchfall. Ist das normal oder kann es doch einen anderen Grund haben?

Antworten (4)
globalplayer
Ging mir

Auch schon so mit dem "flotten Otto" sprich Durchfall !! :-)
Leider sagt kein oder selten ein Arzt etwas zu den Nebenwirkungen !! Genauso wie kein Arzt mal den Beipackzettel mit seinem Patienten durch geht. Das halte ich grundsätzlich für absolut notwendig.

Jedem Finanzmakler werden Auflagen gemacht das es nur so raucht, daß er dies und jenes mit einem Kunden besprechen und auf Risiken hinweisen muß.... dabei geht es doch nur um Geld !! Aber beim Arzt geht es um unsere GESUNDHEIT !! das einzige und höchste Gut !! Viel wichtiger als Geld !! Wieso kann oder wird kein Arzt dazu angehalten den Beipackzettel mit einem zu besprechen !?!??! schade schade ...

Das Problem habe ich auch immer, wenn ich Antibiotika einnehmen muss.
Mir hilft es, wenn ich Perenterol zusammen mit dem Medikament einnehme.
Es gibt aber auch noch andere Mittel gegen Durchfall, die geeignet sind.

Häufig

Durchfall und Erbrechen gehören häufig zu den Nebenwirkungen von Antibiotika. Manche Menschen sind auf bestimmte Antibiotika mehr oder weniger "allergisch".

Wenn das nur eine einmalige und vorübergehende Sache war, dann solltest Du Dir nichts dabei denken und das Medikament weiter wie vorgeschrieben nehmen.

Wenn die Durchfälle aber immer wieder kommen, musst Du schnellstmöglich mit Deinem Arzt darüber reden, vor allem weil das Mittel dann auch gar nicht richtig wirken kann, wenn es "so schnell" immer wieder ausgeschieden wird.

Antibiotika greift immer auch die Darmflora an, da kann es schonmal sein, dass die Verdauung verrückt spielt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren