Exhibitionistisch veranlagt - was soll ich machen?

Hallo. Ich habe wohl eine Arte sexuelle Stöhrung und weiss nicht ob ich da was machen soll? ich erzählte es bis jetzt niemanden. ich weiss nicht ob ich soll, ich weiss auch nicht ob ich es ändern will. vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir Tipps geben.

Also, ich denke ich bin eine Exibitionistin. Irgend versuche ich immer, das mich Leute nackt sehen können. Vorallem Männer, aber auch Frauen. Eher ältere Menschen, vor solchen im meinem alter schäme ich mich. Oft mache ich sachen die mir im nachhinein extrem peinlich sind. Aber im Moment will ich es unbedingt. Nur ein paar Beispiele: Im Freibad ziehe ich mich mitten auf der Wiese um, möglichst so das ich gesehen werde. Beim Shoppen lasse ich den Vorhang zur Umkleide ein wenig offen, natürlich bin ich dann oben ohne. Es gibt noch schlimmeres. und in Gedanken gehe ich noch viel weiter. was soll ich tun?

Antworten (19)

Hallo,
das größte Problem ist, daß Du mit Deiner exhibitionistischen Vorliebe niemand anderen belästigst. Ansonsten würde ich Dir raten, deine Vorliebe auszuleben, aber immer an die Grenzen zu denken. Du brauchst sicher als Frau auch ein starkes Selbstbewußtsein aber ich finde es gut, daß Du so bewußt zu Deinem Körper stehst.

Ich würde das nicht als Problem oder gar als Krankheit ansehen. Im Schwimmbad gehe ich auch nie in eine Umkleidekabine, sondern mache es wie Du. Mich drängt es zwar nicht unbedingt, mich vor anderen unbedingt ausziehen zu müßen, schäme mich aber auch nicht, wenn man mich nackt sieht. Wie auf meinem Balkon oder wenn ich Fensterputze.

Wenn es dich wirklich sehr belastet, würde ich dir eine Psychotherapie oder eventuell Selbsthilfegruppen empfehlen. Glaube aber nicht, dass das in deinem Fall notwendig ist. Das Ganze wird erst problematisch, wenn du den Leuten deine Nacktheit wirklich "aufdringst". Sich im Schwimmbad ohne Handtuch umzuziehen, ist jetzt nicht so tragisch.

Aber wie gesagt, wenn es dich belastet, solltest du dir entweder professionelle Hilfe oder Gleichgesinnte zum Reden suchen!

Hi,ih bin neu,aber auf diesen Thread hier gestoßen.Spricht mich an,ich zeige mich auch.Bei uns hinter der Sporthalle,vor Jungs,aber auch vor Erwachsenen. ich mags echt gern,kann sie also voll verstehen

Ich habe wirklich noch nicht verstanden, was daran eine "Störung" sein soll. Solange man niemanden belästigt, ist es doch das Normalste von der Welt! Man muss sich nur klarmachen: Es ist das eigene Kopfkino, das man da fährt, andere Menschen empfinden möglicherweise ganz anders.

Ich weiß auch nicht, woher es bei mir kommt, aber ich habe es schon lange.
Als ich in der sechsten/siebten Klasse war, hatte ich eine Freundin, in deren Badezmmer man von außen hineingucken konnte. Gegenüber der Wohnung ihrer Eltern lag ein Museum, und das hatte ein Fenster im Treppenhaus, von dem aus man perfekt in ihr Bad gesehen hat. Meine Freundin und ich haben dort ausgiebig geduscjt, sind ewig lange nackt gewesen und haben so getan, als würden wir nicht merken, dass Leute im Treppenhaus gegenüber stehen geblieben sind und uns angestarrt haben. Das war ein unglaublich prickelndes Gefühl, wir haben echt alles gezeigt und waren trotzdem sicher. Mehr als gucken konnte keiner.

pflaumenbrand

Sealand hat den Thread wieder hochgeholt, das finde ich gut.

Das was aniela, Lea03, Henndrick und Sealand schreiben finde ich sehr anständig, weil sie alle auf die anderen achten. Ich denke Bayer66 hat recht damit, dass Männer in Bezug auf Nacktheit toleranter sind.

Sich auf der Liegewiese umzuziehen oder sich nackt zu sonnen sollte das normalste auf der Welt sein.

Das aniela einen Orgasmus bekommt, nur weil sie es genießt angesehen zu werden, zeigt wie wichtig das für sie ist.

Auch bei der Gartenarbeit im Sommer sollte Nacktheit oder oben ohne nichts Ungewöhnliches sein. Dadurch, dass es ungewöhnlich ist, wird der Nacktheit mehr Bedeutung zugemessen. Nacktheit und sich nackt zeigen ist etwas völlig Natürliches und sollte nicht durch Pornografie kommerzialisiert werden.

Damit meine ich nicht, dass diejenigen, die das nicht mögen, nackt im Garten sein sollen. Aber diejenigen, die sich gerne ansehen lassen, sollten dadurch keine Nachteile haben.

@Bayer66

Ja, da bin ich ganz Deiner Meinung, ich fühle mich nackt auch sehr wohl und bin da sehr offen und tolerant, was das sich nackt zeigen betrifft.

Hallo zusammen,
nackt ist es halt am schönsten...ich finde Männer sind in der Beziehung offener, (toleranter) und zeigen sich eher....Wie denkt ihr darüber?

@ Sealand

Dann machst du ja alles soweit richtig, du lebst deine Ader aus aber achtest darauf das Niemand sich dadurch belästigt fühlt, finde ich klasse.

Sich gerne nackt zeigen

Hallo Lea und alle andern.
Habe mit Interesse mitgelesen.
Ich fühle mich angesprochen. Ich bin auch gerne nackt, der Ort spielt keine Rolle. Ich achte einfach darauf, dass ich niemanden störe, dass ich nicht lästig wirke und nie würde ich drängen. Ich achte darauf, dass ich fair bleibe und die Integrität anderer Menschen respektiere.
Aber es geht mir auch so. Ich zeige mich gerne nackt, zeige meinen Körper gerne, ob Frau oder Mann; es geht mir genau gleich wie dir, Lea. Es erregt mich auch voll und ganz und schnell.
Und auch deswegen versuche ich immer abzuschätzen, ob ich jetzt jemanden störe oder ob es ok ist.
Am Fluss bei uns, wo FKK gemacht wird, fühle ich mich gut. Da wird alles akzeptiert. Immer wieder aber reizt es mich, mich auch anderswo einfach zu zeigen. Nur das, ohne jemandem nahe zu kommen. Das reicht.

Hallo Lea

Für mich als Mann gibt es da verschiedene Möglichkeiten mich nackt und erregt zeigen zu können ohne anderen zu nahe zu treten, da gibt es für uns Männer zB. einschlägige Parkplätze an den Autobahnen wo man so rumlaufen kann, dann gibt es noch die Pornokinos wo das auch möglich ist und wo es auch Mottopartys gibt Underwear und Nakedpartys zum Beispiel und im Sommer am Gaystrand wo es auch Cruisinggebiete gibt.
Vor der Cam zeige ich mich auch vor anderen. Das mag ich alles und lebe das auch aus. Das sind alles Orte wo jeder weis was ihn erwartet und es bleibt alles legal und jeder kommt auf seine Kosten.

Ich glaub, ich bin auch etwas exhibitionistisch veranlagt. Ich zeige mich z.B. gern nackt in duschen und Umkleiden und bin dort länger nackt als normal.

Hallo Henndrick!

Danke für die Ermutigung! 😊 Von Männern liest man ja viel öfter, dass sie solche Neigungen haben, und dass viele von denen zugeben, dass sie das beim FKK ausleben, hat mir auch ein bisschen geholfen. Ein paar Leute haben nämlich zu mir gesagt, ich soll mit FKK aufhören, weil es da nicht um Sex gehen soll. Aber ich hab mir gedacht, wenn die Jungs das dürfen, darf ich das auch. 😉

Wo zeist du dich denn erregt? Für einen Mann stelle ich mir das schwer vor!

Hallo Lea03, ich bin auch Exhibitionistisch veranlagt denn ich zeige mich gerne nackt vor anderen. Ich gehe in die Sauna und im Sommer am Strand wo ich mich zeigen kann. Ich finde das auch nicht schlimm solange niemand dadurch gestört wird. Da ich ja ein Mann bin gibt es für mich auch noch andere Möglichkeiten um mich nackt und auch erregt zeigen zu können ohne andere zu belästigen bzw. was Illegales zu machen und das lebe ich auch aus und fühle mich gut dabei.

Hallo aniela!

Ich weiß, das ist jetzt ein bisschen komisch, dass ich da ein halbes Jahr später antworte, aber kannst Du glauben, dass Du im ganzen Internet die erste bist die ich finde, ders so geht wie mir?

Ich hab das bei mir vor 2, 5 Jahren entedeckt und ich hab ein paar Freundinnen gefragt, ob die sowas auch kennen, aber die haben mich alle fast ausgelacht, und im Internet hab ich auch nix gefunden (maximal Pronos 🤪), und ich hab echt schon gemeint ich bin total pervers oder so, aber meine ältere Cousine (die studiert Psychologie) hat dann gemeint, solangs niemanden stört und nicht zu krass wird, soll ichs ruhig ausleben, weil das sonst auch ungesund ist und so.

Und das mach ich jetzt auch. Geh jetzt öftr n die Sauna und zum FKK, und da mach ich halt dann so Sachen wie schnell mal ohne Handtuch Eis holen gehen oder so. Am liebsten wäre ich mal irgendwo als einzige nackt, aber da gibts halt wenig Gelegenheiten.

Wie gehts dir denn inzwischen damit?

Hallo ariane. du meinst ich soll es einfach ausleben? ich schwanke immer hin und her, einmal denke ich, das ich es einfach machen soll. und ein anderes mal möchte ich wieder aufhören. fkk und sauna habe ich schon beides gemacht. ich schaute einmal sogar wann nur männer zugelassen sind. eine sauna hatte von 09 - 11 uhr vormittags nur männer. ich ging dann um 11:05 rein. es waren 3 männer dort, alle so 50, 60. sie starrten mich an als ich reinkam, ich wurde extrem nervös, meine hände und beine zitterte, wollte wieder raus, trotzdem spührte ich die erregung so ausgestellt zu sein. so nahm ich das badetuch weg (hatte es umgewickelt) und setzte mich hin. ich bekam sogar ein orgasmus, ohne das ich mich berührte, die situation reichte aus.

ariane

Warum gehst du nicht FKK machen, da kannst prima nackt sein oder in eine gemischte Sauna. Auch da geht nackt sein gut.

Hassen due ich mich nicht. ich schäme mich. es ist wohl irgendwie eine Mischung aus Scham und Erregung.

Wie sehr hasst du dich denn danach? Für mich deutet das eher auf eine psychische Störung wie zum Beispiel eine narzisstische Persönlichkeitsstörung oder Borderline hin..

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren