Findet ihr der Knigge wird im Alltag zu wenig beachtet?

Hi, es ist euch doch sicherlich auch aufgefallen dass die Manieren heutzutage deutlich leiden, und keiner mehr rücksichtsvoll und höflich handelt. Damit meine ich nicht nur die Jugendlichen, sondern eher erwachsene, ich meine sogar sagen zu können, dass ich mehr Erwachsene gesehen habe die sich in der öffentlichkeit unmöglich benehmen als Jugendliche.
Findet ihr dass die guten Sitten immer mehr an Bedeutung verlieren? Wie kann und sollte man dagegen vorgehen?

Viele Grüße, rothi

Themen
Antworten (3)
Moderator
....

@Athina: Hm... Knigge ist veraltet - ja, wurde ja schon 1788 geschrieben. Aber: Das Buch des Freiherrn Adolph Knigge hieß "Über den Umgang mit Menschen" und drehte sich in erster Linie um Taktgefühl, Höflichkeit und Respekt im Umgang mit Anderen. Das ist ja genau das, was du im Jahr 2013 erwartest...
Der "Knigge" heute: ist eigentlich umgangssprachlich das, was man wo im Umgang mit anderen Menschen tut oder auch nicht, wie man sich "anständig" benimmt. Also auch das. Und: den "Knigge" gibt es immer wieder neu - denn vor 225 Jahren wusste Freiherr Knigge noch nicht, dass es unhöflich ist, in Facebook zu posten, während man mit anderen am Tisch (vielleicht sogar im Lokal) sitzt... Also: es lohnt sich durchaus, sich auch heute nach dem aktuellen "Knigge" zu richten. Die Site knigge.de stammt übrigens von einem Nachfahren des Freiherrn Adolph Knigge.

Viele Grüße
Kermit

Ich denke auch, das "der Knigge" ein eher veraltetes Schriftstück ist! Es sollte mehr Respekt aufgebracht werden gegenüber seinen Mitmenschen, das hat aber nichts mit Knigge und Manieren zu tun.

Hallo,
ich finde das hat nichts mit dem Knigge zu tun.
Einfach nur Höflichkeit und ein bisschen mehr Rücksichtnahme anderen gegenüber.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren