Zu hohes Trinkgeld gegeben?

In einer Bierkneipe, die ich mit Freunden besuchte, wurde ich von einer Thekenkraft mehrfach sehr aufmerksam bedient: immer mit dem bereits gut durchgekühlten Bier aus den hinteren Reihen im Kühlschrank, zwischendurch wurde der Tisch abgewischt, alles mit einem Lächeln und netten Worten. Außerdem - das will ich nicht verschweigen - sah sie atemberaubend gut aus. Ich rundete meine Rechnung von 15 Euro auf 20 und erntete dafür einen indignierten Blick und ein beschämtes "Danke".

Habe ich etwas falsch gemacht? Könnte das als Lebemann-Geste, Hochstaplerei oder gar als Anmache verstanden werden? Das war wirklich nicht meine Intention. Sollte ich die Dame um Verzeihung bitten oder nichts weiter unternehmen?

Vielen Dank fürs Lesen und Antworten.

Themen
Antworten (1)

Wir haben zwar in Deutschland keine besonders ausgeprägte Trinkgeld Kultur wie bspw. in Amerika, aber das heißt nicht, dass man guten Service auch belohnen kann.

Ich finde das vollkommen ok und mache es selber ähnlich wenn ich eine außerordentlich gute Bedienung bekommen habe.

Würde mir da an deiner Stelle keine Gedanken machen!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren