Werde aggressiv wenn jemand schmatzt oder laut isst

Hey ALLE ZUSAMMEN :)
ICH habe ein riessen problem ..
unzwar wenn jemand neben mir schmatzt oder kartotten gurken oder chips ist WERDE ICH AGGRESIV. Gestern z.b alles wa schön und gut bis meine mutter beim vorbeilaufen ne gurke gegessen hat habe ich sie hochgradig beledigt :( es tut mir auch immer wieder leid aber ich kann mich in diesen moment nicht zurück halten bzw kontrollieren. ich werde verrückt wenn sogar im kino jemand hinter mir popcorn ist oder chips ich kann mich dann garnicht mehr auf den film konzentrieren .. und wenn wir alle am tisch sitzen und mich das wiedermal stört sagt jeder boaah übertreib doch nicht haste pech dann hör weg .. aber ich kann das nicht ignorieren ich kann das einfach nicht abhaben :( !

Antworten (30)
@darlin35

Hasst Du mal neben jemand gesessen, der gerne rohe Karotten ißt? Es kann die Hölle sein. Natürlich kann man niemandem verbieten, sein rohes Gemüse zu essen, aber diese Geräusche, diese Geknuspere und Gegnurpse, daß nervt einfach ab und zu. Aber da muß man durch, man macht auch sicher selbst mal Geräusche, die andere als unangenehm empfinden!

Oomgg

Das kenne ich zu gut! ich hasse es zurzeit wenn jemand trinkt dieses scheiss schluckgeräusch. am meisten provuziert es mich bei meinem freund :@ da könnte ich mich mit ih treffen und eine reinhaun. Ich wa mal so aggressiv das ich ernsthaft ihn mit schluss machen bedroht habe obwohl es eher peinlich wa hahaha .. Meine mama isst wie ne kuh wenn sie ihr salat genießt. Besonders quälend ist es wenn jemand in der ubahn neben mir einen apfel isst. Da krieg ich nächsten tag einen pickel vor stress .

Schmatzgeräusche - Nachtrag

Besonders schlimm war es für mich, daß die Schmatzgeräusche meines Vaters so schlimm waren, daß es sich wirklich anhörte, als wäre ein Schwein am Fressen (Sorry, aber war wirklich so!) Meine Mutter konnte nichts dagegen unternehmen, weil er wirklich ein "Proll" gewesen ist! Da habe ich manchmal "Todesqualen" ausgestanden, wenn wir zusammen gegessen haben.

Schmatzgeräusche

Also, wenn ich das hier lese, fällt mir auch was aus meiner Jugend ein: Ich hatte früher KLavierunterricht, und meine Unterrichtsstunde viel genau in die Abendbrotszeit meiner Lehrerin. Sie saß also neben mir und hat ihre Stulle aus der Hand gegessen. Soweit, sogut, aber leider hat die Dame besagtes Brot stets unter ziemlichen Schmatzgeräuschen vertilgt, was mich immer tierisch genervt hat! Ich habe mich damals aber nicht getraut, was zu sagen. Manchmal hätte ich Lust gehabt, den Abendbrotteller samt Stulle an die Wand zu klatschen oder meiner Lehrerin eine zu scheuern (Entschuldigung dafür!), aber so agressiv hat mich das manchmal gemacht. Ist aber schon lange her, und ich wollte es nur mal loswerden!

Danke Maha

Wie gehst du eig mit der situation immer um? wir haben ja das selbe problem .. Ich weiss echt nicht mehr weiter. es ist super unangenehm wenn alles gut ist und ich mein freund mit todesblick agucke und manchmal sogar ihn anschreie nur weil ich die geräusche beim essen nicht verkraften kann.und wenn er versucht mit mir normal weiterhin umzugehen bin ich immernoch aggresiv bzw man sieht es mir voll an auch wenn ich so tuhe als ob nichts wäre..auch heute am tisch wo ich mit meine familie am essen wa könnte ich mein bruder nehmen und an die wand klatschen. auch letztens wa alles super bis meine mum iwas gekaut hat ich glaube salzstangen oder so und während dessen mich umarmen wollte und ich sie plötzich angeschrien hab : willllst du mich verarschen alter vepiss dich mal. und sie auch weggeshcupst habe. und dann fünf min lang richtig aggresiv wa. später hab ichs bereut und mich entschuldigt. und so ist es jedesmal fasst :( kennst du da i, eine methode oder warst du mal beim phychiologen oder soo ?????

Hier mal die Lösung

Weiß leider nicht, wie weit es mit deinem Enlisch ist, aber auf deutsch gibts dazu wenig zu finden. Die folgende Seite beschreibt jedoch recht gut, worum es geht. Das Stichwort lautet "Misophonia"

http://psychcentral.com/blog/archives/2014/03/19/living-with-extreme-sound-sensitivity/

Habe das gleiche Problem. Ganze Gewaltexzesse spielen sich da manchmal in meinem Kopf ab, wenn ich Essgeräusche höre ^^

:)

Hehe spaß muss sein :P Danke nchmall :))))

Bitte gerne!!

Du wirst das Problem schon in den Griff kriegen. Bleibt nur zu hoffen, daß der Psychologe, bei der Therapiestunde keine Schmatzgeräusche produziert ;-))
Liebe Grüße und verzeih mir das kleine Scherzchen!
Thomasius

...

Mal schaun was draus wird.. DANKE FÜR EURE ANTWORTEN :)

@darlin35

Wenn es eine qual für dich ist, dann hol dir professionelle psychologische hilfe !
sprich vielleicht mit deinem hausarzt, ich denke er wird dir sagen welche schritte du gehen sollst.
viel glück !

Hm

NAJA also hm..
es ist einfach eine qual für mich. mehr kann ich dazu nichts sagen ... :(
danke für die antworten! :)

Hi Darlin!

Oh je, auch der Traummann nervt dich manchmal!
Ich hab's schon immer geahnt, daß auch diese Spezies Sorgen machen kann ;-).
Apropos Sorgen! Daß du diese Empfindsamkeit, selber als Krankheit einordnest, irritiert mich schon etwas. Kann es zutreffen, daß du schon in diversen Foren schon geschnuppert hast?
Diese angesprochene "Misophonie" ist -keine- anerkannte Krankheit. Eine Klassifizierung nach ICD-10 oder DSM-IV-TR besteht nicht, schreibt die allwissende "Tante" Wikipedia und das wird auch in näherer Zukunft so bleiben.
Ist auch irgendwie logisch, daß dieses "Ungemach" im Psychologen-Katalog nicht aufgenommen wird weil dann ja das Rechtssystem ausgehebelt werden kann.
Jeder Winkeladvokat könnte dann jede Menge Psychologische Gutachten herbeischleppen, die besagen, daß sein Mandant total unschuldig ist an der getätigten Körperverletzung, weil er sich einfach gestört fühlte von den ekeligen Schmatzgeräuschen des "Geschädigten".
-" Sein Mandant leide an Misophonie und kann daher nicht anders reagieren, als dem Geräuscherzeuger zum Schweigen zu bringen. Die Gewaltanwendung war in diesem Fall gerechtfertigt, er ist unschuldig und daher freizusprechen -"
Will damit sagen, daß gesellschaftliche Normen mit der "Misophonie-Krankheit" außer Kraft gesetzt werden können.
Einer knirscht mit den Zähnen und der Andere schlägt ihm ins Gesicht oder verletzt ihn, weil er sich gestört fühlt. Selbstverständlich ungestraft, weil er ja nur krank ist.
Bestimmte Geräusche können manchmal extrem stören, aber soweit sollte man sich schon im Griff haben, daß der Verursacher nicht attackiert wird.
LG Thomasius

Hello

AN traumman denken hilft nichts denn ich habe schon mein Traummann. Selbst bei ihm werde ich aggresiv. GOTTSEDANK einer versteht mich Qwert :) ER hat voollkommend recht daraus wird keine mücke zu elefant. Das kann ich einfach nicht abhaben. Ohne diese " krankheit" zu haben kann man das sich nciht vorstellen. Es ist eine andere art von aggression ... Im allgemeinen bin ich ja ein sehr ruhiges mädchen was auch viel geduld hat. Aber wenn ich das schmatzen höre ohhh mann dann könnte ich einfach nur schreien und die gurke der was auch immer die person isst wegwerfen und der person eine klatschen oder so.. Alleine essen bringt mir auch nichts das hab ich ya schon seid jahren also diesen tick... letzztens habe ich mich auf die essgeräusche versucht zu konzentrieren um herauszufinden was mich genau da stört und warum. Es ist doch einfach nur ein geräusch was eigendlich völlig normal ist. Aber nein ich finde keine antw ich hab mich sowas von gequält am tisch ich wurde rot und hab angefangen mich zu kratzen. Meine mum meine tante etc... haben mich dann iwann angeguckt und gelächelt weil sie wissen dass ich gerade am platzen wa.... hilfe hilfe :(((

@Qwert

Der Tipp mit dem "alleine Essen" finde ich ganz brauchbar. Aber sich selber die Haut abziehen und das Hirn mit Techno-Musik beschallen hört sich mehr nicht so gut an.
Die Nebenwirkungen dieser "Therapie" könnten gröbere Schäden an Geist und Körper verursachen, die in keinem Verhältnis stehen zum bekämpfenden Ärgernis.
Es geht doch nur um störende Schmatzgeräusche.
LG Thomasius

...

Wenn man bei Schmatzgeräuschen aggressiv wird, dann macht man aus keiner Mücke einen Elefanten! Das ist so als hätten andere Leute Platzangst und werden aggressiv wenn sie von mehreren Leuten bedrängt werden. Dann wollen die Leute mit Platzangst sofort fliehen.
Ps. Ich habe misophonie und das ist kein Spaß! Ich habe mir angefangen die Haut von meinem Arm zu Schaben nur um die Geräusche zu verdrängen und es hat nicht funktioniert also habe ich immer mehr und mehr Haut abgeschabt...(ich habe wieder aufgehört) Was wirklich hilft ist laute Musik(z.b. Techno) aber man sollte die Musik mit richtigen Kopfhörern hören und nicht mit ohrstöpseln.
Was noch helfen kann ist eine zeit lang alleine zu essen. Nur für ein-zwei Wochen, dann entspannt sich das Gehirn und Essgeräusche sind leichter zu ertragen.

@Thomasius

Sicher gibt es einen verdrängungs - schalter, wie du es nennst, davon bin ich überzeugt. ich bin aber genau so davon überzeugt das man diesen manchmal nur mit ärztlicher, bzw. psychologischer hilfe, finden kann.
das ist mein tip an "Darlin35".

@Leila

Die Redewendung könnte auch passen:"Man sollte aus einer Mücke keinen Elefanten machen". Ein störendes Schmatzgeräusche ist ein Schmatzgeräusche, nicht mehr und nicht weniger.
Ein psychisches Problem daraus zu konstruieren ist zwar möglich, aber warum gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Vielleicht hilft es @Darlin35 wenn sie ihrer Mutter den "Knigge" kauft, um das tägliche Miteinander erträglicher zu gestalten.
Für die wirklich schrecklichen Begebenheiten, scheint es tatsächlich einen Verdrängungs-Schalter im menschlichen Hirn zu geben.
An meine schlaflose Nacht mit Techno-Krawall kann ich mich schon fast nicht mehr erinnern ;-)).
LG Thomasius

@Thomasius

Ich kann mich deiner meinung, bzw. deinen letzten satz, nicht anschließen!
ich ändere den spruch "schönheit liegt im auge des betrachters" in "schlimme geräusche liegen im auge des betrachters".
was für menschen wie dich und mich völlig belanglos ist kann für z.B. "darlin35" die hölle sein.
ich habe mich mit einer frau unterhalten welche als patientin in einer psychischen tagesklinik war. sie dachte das ihr problem eine lapalie war gegen die probleme der andern - und ich selbst hätte es genau so gesehen.
dann wurde aber folgendes erklärt: z.b. eine vergewaltigung ist mit das schimmste was einer frau passieren kann, ABER - es gibt frauen die haben diese so gut verarbeitet das sie viel besser im leben klar kommen als menschen mit "kleinen" problemen.
ich denke jedes noch so kleine problem kann für andere die hölle sein.

Und noch ein Hallo!

Na gut! Meine persönliche "Lärmgeschichte" ist mit deiner sensiblen Wahrnehmung von Körpergeräuschen schlecht vergleichbar. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, daß die Lautstärke eines Störgeräusches das Problem zur Folter werden kann.
Will sagen, das Kauen auf einer Gurke ist nach einigen Minuten vorbei und dann könnte wieder Stille sein.
"Kunst-Produktionen" dagegen, dauern eine gefühlte Ewigkeit und sind für die Ohren ein Graus.
Vielleicht hilft dir die Vorstellung, daß es eigentlich viel schlimmere Töne geben kann, als die gerade wahrgenommenen.
LG Thomasius

Nachschlag zum Lärm!

Apropos nervige Geräuschproduzenten!
Letzte Nacht hat mich auch so ein Lärmerzeuger auf die Palme gebracht. Nicht deine beschriebene Schmatzerei war zu vernehmen, sondern eine "Freiluft-Konzert" der besonderen Art.
Ein ganzer Stadtteil wurde mit einem Techno-House-Gemisch, bis Frühmorgens, auf sehr hohen Niveau schalltechnisch misshandelt ;-).
Unter welchen Deckmantel der Veranstalter diese Genehmigung erhalten hat, bleibt mir ein Rätsel.
Jedenfalls die ganze Nacht hämmerte die Beatmaschine unaufhörlich vor sich hin, manchmal mit einer gicksenden, weiblichen Gesangsstimme garniert, die stundenlang eine Sequenz immer wieder wiederholte.
Ein "Gratiskonzert" für Anwohner und Urlauber, bei dem es kein Entrinnen gab. In meiner Verzweiflung Habe ich sogar versucht, mir die "Sängerin" schön zu denken, also meinen oben genannten Vorschlag in die Tat umzusetzen. Aber die verdammten Schallwellen waren stärker. Um 5Uhr 16 war der Spuk zu Ende, der Fluchtreflex wurde mit großer Freude umgesetzt ;-).
Nix wie weg und nie wieder hin!
LG Thomasius (ein Lärmgeplagter)

Hi Darlin!

Den Geräusch-Produzenten "kaputtschlagen" sollte möglichst nicht in die Tat umgesetzt werden, denn das könnte höchst fatale Folgen haben ;-).
Die seelischen Ursachen ergründen, warum Schmatzgeräusche dich so extrem aufregen, ist sicher ein gangbarer Weg, den du unbedingt einschlagen solltest.
Ob das die erwähnte "Misophonie" ist oder ob du nur etwas überempfindlich bist, wird der Experte sicher gleich geklärt haben, wenn er ein/e wirkliche/r Fachmann/frau ist.
Vielleicht hilft es dir, wenn du dir vorstellst, daß der Schmatzer eine interessante Person des öffentlichen Lebens ist.
Zum Beispiel, wenn Brat Pitt laszive in eine Gurke beißt, müßte das doch leichter zu ertragen sein, als wenn Muttern das harte Gemüse kaut, oder???
Die Augen zudrücken und ganz fest an einen "leckeren" Traummann denken ;-)
Gute Besserung und liebe Grüße!
Thomasius

@darlin35

Ich habe hier schon x - mal geschrieben das ich weder ärztin noch psycholgin bin, trotzdem mein tip an dich:
ich kann mir gut vorstellen das es sich bei dir um ein psychisches problem handelt, deshalb wiederhole ich mich gerne: vielleicht solltest du mal darüber nachdenken die ärztliche hilfe zu suchen.

Asoo

Jaa das habe ich jetz auch schon gesehen im internet aber wollte mir halt nochmal sicher gehen oder es vlt etwas anderes sein könnte ... VIELEN DANKE FÜR EURE ANTWORTEN :) Aber habt ihr vlt mehr tipps wie man das behandelt kann oder wenigstens dass ich nicht mehr so krass drauf reagiere

Moderator
@ darlin35

"Qwert" ist der User, der den Beitrag über "Leila" gepostet hat.
"Qwert" hat doch gepostet, das du doch mal nach Misophonie mit einer Suchmaschine im I-Net suchen solltest.

???

Leila ich habe nichts verstanden von dem was du geschrieben hast .. qwert ?? was für beleidigend ?

@darlin35

Ich kann mir gut vorstellen das dich der tip von "Qwert" weiter bringt.
ich habe vor längerer zeit im fernsehen einen bericht gesehen über eine krankheit, da werden menschen spontan beleidigend.
vielleicht solltest du mal darüber nachdenken die ärztliche hilfe zu suchen.
ich wünsche dir viel glück und erfolg !

Misophonie

Google doch mal Misophonie. Das ist eine Noch weniger erforschte Krankheit die meist bei Essgeräuschen oder anderem unangenehmen Lärm sehr starke Aggressionen auslösen kann.

Ehm ??

Das hat mir jetz überhaupt nicht geholfen..
es ist ja ncith so dass es mich stört wie bei allen anderen wenn einer kaugummi wie ei kamel kaut oder so .., sondern ich werde wortwörtlich AGGRESSIV wenn ich das geräusch höre ich könnte die person am liebsten kapput schlagen :@ ich leide sehr dadrunter es quält mich richtig ....

Fortsetzung ;-)))

Ach ja, was für Lösungsmöglichkeiten gibt es für uns "Geräusch-Sensibelchen"!!
Junge Leute haben doch sehr oft so Stöpsel im Ohr mit einem elektronischen Gerät daran.
Beim Essen schaut das Gehänge nicht besonders gut aus, aber es könnte helfen, ein wenig Druck bei den Mitbewohnern aufbauen, daß bei Tisch weniger geschmatzt wird. Für einen älteren Mann ist die Stöpsel-Version weniger geeignet, denn man könnte in die "Klapse" eingewiesen werden ;-).
Momentan nervt mich die Geräuschkulisse in den Nebenzimmern der Hotels am meisten. Stundenlange Handy-Gespräche, Streiterein mit einem Partner und nicht zuletzt, die eindeutigen Sexgeräusche.
Die Architekten und die Bauherren sollte man für diesen Pfusch, mit wochenlanger Geräusch-Folter bestrafen, ab besten mit dem Orgasmus-Gestöhne einer Sopranistin.
Vielleicht sollte die Hotels, zusätzlich zu den "Sternen" noch eine Ohrstöpsel-Kategorie einführen, damit der Gast ungefähr weiß, was für Lärm zu erwarten ist.
LG Thomasius

Hmm!!!

Die "Nebengeräusche" im Kino sind tatsächlich ein veritables Proplem. Man freut sich auf den Film, aber leider wird diese Freude getrübt durch die "Geräusch-Terroristen", die wärend des ganzen Films geräuschvoll in diverse Chips-Packerl wühlen, oder sich Den Mund mit Popkorn vollstopfen.
Dieser "Krawall" ist leider nicht einzubremsen, es sei denn, jemand hat mal den Mum, diese Störenfriede aus dem Kino zu schmeißen, den Popkorneimer hinterher ;-).
In einigen Jahren gibt es sicher wieder Kinos, in denen man in Ruhe einen Film anschauen kann, denn zu diesem Zweck sind sie ja gebaut worden.
In diesem Punkt kann ich deine "Zerknirschtheit" voll verstehen. Auch am Soletti-Geknappere neben dem Fernsehen kann ich mich nicht so recht erfreuen, also bist mit dieser "Befindlichkeit" nicht allein.
LG Thomasius

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren