Gewebeprobe ja oder nein?

Hallo,

ich bin mit den Beschwerden brennender Urin und braunes Sperma zum Urologen gegangen. Es wurde eine bakterielle Prostataentzündung und ein PSA von 23 ermittelt. Nach der Einnahme von 20 Tagen Antibiotika waren die Beschwerden verschwunden.

Nach weiteren 3 Wochen ohne Medikamente habe ich immernoch einen PSA von 8. Auf meine Nachfrage sagt mein Urologe, das eine Gewebeprobe allerdings erst in ca. 3 Monaten sinn macht. Ich solle mich Anfang nächsten Jahres wieder zur PSA Untersuchung melden.

Warum macht die Gewebeprobe jetzt keinen Sinn? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Markus

Antworten (1)
Gewebeprobe ja oder nein?

Hallo Markus,
Deine Anfrage klingt als wen du besorgt bist, daß solte nicht der fall sein.
Der PSA ist gesunken und wird weiter beobachtet, auf eine Gewebeprobe
solltst du bestehen wen der PSA ansteigen sollte und keine erkennbare
Ursache zu finden oder plausible Erklärung deines Urologen besteht.
Der PSA sollte weiter sinken, Panik ist nicht angebracht aber du solltest
die sache weiter beobachten lassen.
Bist du unsicher kann eine zweite Meinung eines anderen Urologen
auch hilfreich sei.

Gute Besserung Udo

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren