Glutenunverträglichkeit nur durch Darmspiegelung sicher zu ermitteln?

Bei mir besteht der begründete Verdacht, daß ich eine Glutenunverträglichkeit habe. Nun meinte meine Arbeitskollegin, daß ich deswegen unbedingt eine Darmspiegelung machen lassen sollte, dadurch könne man es sicher ermitteln. Ist das wirklich erforderlich oder gibt es auch sanftere Methoden? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Sheep

Antworten (3)

Hallo Sheep,

Sicherlich gibt es andere Methoden um Zöliakie festzustellen. Eine Blutuntersuchung ,also ein großes Blutbild mit den „Richtigen“ Blutwerten, dürfte Aufschluß darüber geben. Auch ein von Dir selber verfasstes Tagebuch mit Angaben s. Migräne und Pollenkalender dürfte hilfreich sein. Eine Darmspiegelung verlangen die Ärzte zum Beweis. Aufpassen, daß der Schlauch auch gut „durchgespült“ wurde. Mir ging’s danach schlechter als vorher. Schaffe Dir baldigst einen Zöliakieausweis sowie Allergieausweis und Anaphylaxieausweis an ( kannst Dir Selber im Internet ausdrucken und dem Arzt mitbringen ) sobald Du die Bestätigung der Zöliakie vorliegen hast. Auch der Besuch einer vom Arzt verschriebenen Ernährungsberatung ist von Vorteil. Lg.

Das weiß doch wohl der arzt am besten. aber ich würd auch estmal ausprobieren ob es wirklich daran liegt und erstmal die glutensachen weglassen

Glutenfrei ernähren

Man muss ja nicht immer direkt alle Möglichkeiten ausschöpfen! An deiner Stelle würd ich erstmal dein Essverhalten umstellen. Dann kannst du ja schauen, ob es dir besser geht. Wenn du dann noch immer keine Klarheit hast, kannst du ja auf eine Dramspiegelung zurückgreifen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren