Habe eine Tauchphobie - bekomme Panik unter Wasser

Heyho,
Ich habe seit einigen Tagen (Da ich nun in der Türkei bin) bemerkt das ich Panik bekomme wenn ich unter Wasser Tauche. Ich habe mich schon etwas darüber informiert, die meisten Leute erzählen etwas von einem Kindheitstrauma doch ich kann mich an keines erinnern.

Zu mir:

- Ich bin 13 Jahre alt
- Gut gebaut
- Mache viel Sport, bin fit
- Ernähre mich gesund
- Bin 1.73m groß
- Mache täglich Sport

Ich bedanke mich schonmal im voraus an alle die mir eventuell helfen können.

Lg,
Daniel

Antworten (4)
Hochsteigen...

...das mit dem Hochsteigen suggeriert deinem Unterbewusstsein ja das du aus dem Wasser gehen willst, also auftauchen und dann wird die potentielle "Gefahr" geringer...deswegen beruhigt sich alles wieder...weil der Geist ja denkt..."ach in einer Minute bin ich aus dem Wasser, mir kann dann nichts mehr passieren"...deswegen helfen so einfache Mittel sehr oft schon...es ist zwar nicht optimal...weil man damit ja was verdrängt und die eigentliche Ursache nicht bekämpft. Ich würde das auch alles dem Guide/Tauchlehrer vor jedem Tauchgang sagen. Noch ein Tipp! Besorg dir einen Shaker oder Bagger, dann kannst du auf dich aufmerksam machen. Oft schwimmt der Guide ja nicht mit Blick zu dir. Wenn er weiss, das du Probleme bekommen kannst, dann reagiert er eigentlich immer direkt wenn er einen Shaker hört und kommt zu dir. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wichtig das offen zu sagen, weil die sonst ja denken was ist das...und "fragen" erstmal wo das Problem ist...wenn der Guide direkt weiss das es dir nicht gut geht dann kommt er schonmal näher oder direkt zu dir...Sehe das als Tipp wenn dein Buddy nicht so erfahren ist!!! Die Guides wissen ja wie man da handeln muss...

Ja...

...dann ist es bei dir etwas anders, aber im Grunde macht einem ja immer nur das Ungewissen Angst. Wenn man nicht weiss was sich da alles tummelt. Auch sind unter Wasser ja die Geräusche immer viel intensiver, da denkt man etwas schwimmt hinter einem. Das kann ich schon verstehen. Es gibt noch Übungen die helfen, und zwar wenn du zB autogenes training anfängst, dann wirst du allgemein ruhiger. dabei gibt es auch einen bereich der atemübung, wo du ganz ruhig dich aufs ausatmen konzentrierst, wenn man ruhig ausatmet kann man keine panik bekommen. Das hat mir mal eine Psychologin geraten, ich hab auch einen Kurs von dem Autogenen Training gemacht, das hilft wirklich etwas. Und was hilft, einfach etwas höher tauchen und die Hand von deinem Buddy nehmen. Bei mir geht das Gefühl immer schon weg wenn ich 1-2 Meter hochsteige...wenn das nicht hilft dann pack ich mir die Hand vom Buddy. Probier das mal aus. LG

Naja,

Es ist bei mir leicht anders. Mir kommt's immer so vor als ob da etwas hinter mir lauert. Also ich habe eine Art "Verfolgungswahn" unter Wasser, so in etwa wie in so einem Horrorfilm, ich habe ein komisches Gefühl das irgend etwas hinter meinem Rücken ist, wenn ich dann schnell nach hinten gucke steigert sich mein Blutdruck und meine Atmung wird irregulär.

Ist bei mir plötzlich gekommen

Hi Magni,

ich habe auch Probleme mit dem Tauchen unter Wasser. Ich weiss nicht ob du nur runtertauchst oder Gerätetauchen machst. Jedenfalls war ich am Anfang meiner Ausbildung immer vorsichtig und hatte viel Respekt, aber eigentlich keine Angst. Dann habe ich eine komische Situation erlebt und seitdem habe ich eigentlich immer wieder Probleme, kann man Angstanbahnung nennen oder sowas, jedenfalls keine richtige Panik. Die ganze Sache kann also wirklich durch irgendwelche Situationen die du mal hattest herrühren. Normalerweise sollte man sich der Situation stellen. Irgendwann werden diese Attacken weniger und verschwinden. Ich habe auch einige Hilfen mir im Laufe der Zeit überlegt und komme mal mehr und weniger gut damit klar. Jedenfalls würde ich dir raten es weiterzuprobieren, nur das hilft. LG und alles Gute

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren