Herzmuskelschwäche mit 24 - wo soll das hinführen?

Ich Weihnachten 2011 mit einem Puls von 160 und Kreislaufbeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Nach 3 Wochen Untersuchung stand die Diagnose fest: Herzmuskelschwäche mit hochgradig eingeschränkter LV-Dysfunktion, EF von 30% nach einer unerkannten Herzmuskelentzündung (wahrscheinlich 2 Monate vorher). Stand kurz vorm Defi und das Herz hatte sich stark vergrößert. Dann im Februar 2012 ab zur Nachkontrolle. Das Herz war etwas kleiner geworden und EF betrug 47%. Nach einem Jahr Kämpfen um jeden Prozent war ich jetzt vor kurzem bei der Nachkontrolle. Das Herz ist immer noch global geschwächt, mittelgradig eingeschränkte LV-Dysfunktion, EF 48%. Ich bin wie gesagt 24 und hab einfach etwas Angst wo das hinführen soll. Hat jemand Tipps oder ähnliches erlebt?

Antworten (9)
EF 48 Prozent

Ich hatte im Mai 2017 zwei Infarkte und bin mit einem EF von 35 Prozent, entlassen worden. Nach anschließender Kur und ständiger und rigoroser Einnahme meiner Tabletten., geht's mir soweit gut. Ich mach Sport und gehe weiter voll Arbeiten. Ich schaffe meinen Alltag, auch wenn ich oft müde bin. Macht euch nicht zuviele Gedanken, sondern lebt und genießt eure Zeit. Ich habe keine Lust, mich von der schweren Krankheit runterziehen zu lassen.

Huhu Michael

Du ich habe gerade deinen Text gelesen und wollte dich mal fragen was die Ärzte zu dir gesagt haben wielang du noch leben wirst oder ob man es heilen kann ich bin 26 und habe eine herzleistung von 42 Prozent damals hatte ich 25 Prozent

Hey Markus! Leider ist dein Artikel nicht mehr verfügbar! Kannst du ihn nochmal zugänglich machen? Mir geht so wie dir .... auch 37 und plötzlich Herzinsuffizienz 😕

Kopf hoch

Hallo,
ich war 37 und mein Hausarzt erkannte 2 Monate die Symptome nicht, bis ich mit 17% HE ins Krankenhaus kam. Das war Juli 2012. Nun im April 2013 liege ich bei 60% HE.
Mir hat Wandern und Nordic Walking geholfen, da es nicht sehr anstrengend ist, aber man es über 1-2 Stunden machen kann. Hängt auch von der HE ab und wieviel Dir der Arzt rät.

Hier mal meine Geschichte dazu: http://www.outdoor-wandern.de/k2/erlebnis/item/321-detail

Ich hoffe es macht Dir Mut, dass es wieder völlig heilen kann.

Markus

22 Jahre und mittelgradig eingeschränkte LV-Dysfunktion, EF 20%

Hallo Luisa,
habe gerade deinen Beitrag gelesen... ich bin 22 Jahre alt und wurde im November 2012 wegen Hochgradiger Insuffizienz ins Krankenhaus gekommen. Dabei wurden aber erst nur die starkbeschädigten Mitralklappen festgestellt, die dann im Dezember rekonstruiert wurden, sowie die Trykuspitalklappe, dazu wurden um beide Ringe gelegt...
Nach dem die EF direkt nach der OP 45% aufwies bin ich jetzt im Februar wieder ins Krankenhaus gekommen mit einer EF 20%
Der Zustand ist genauso schlimm wie vor der Operation.... ich mache jetzt eine Medikamenten Therapie, erstmal drei Monate um dann zu sehen ob diese Helfen....

Darf ich fragen was du für Medikamente nimmst? Und wie es dir im Alltag so geht....

Ganz liebe grüße, Babsy

Vielen Dank :)!

@Luisa88

Also hängst du voll in der Schwebe. Keine gute Ausgangsposition. Aber deine Gesundheit geht vor und damit ist auch nicht zu scherzen. Mit der Reha finde ich eine vorerst gute Lösung. Und alles andere musst du einfach jetzt nach hinten schieben. Man kann bei dieser Art von Erkrankung nicht in die Zukunft schauen. Schaff dir ein gutes Hobby an, was du auch machen kannst, wenn du liegst und nicht mobil bist. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für deine Reha und das es danach eine positivere Aussage von den Ärzten gibt. LG Poison

Wie es weitergehen soll, weiß man nicht so richtig :)!Ich soll nach der ganzen Schonung auf jeden Fall jetzt erstmal Sport bzw. eine Reha machen. Zum beruflichen..ich bin Studentin, aber leider klappt es mit dem Hingehen gerade noch nicht so wirklich gut, trotzdem war ich einfach froh, dass ich mich letzten März zumindest einschreiben konnte

@Luisa

Dein Post berührt mich sehr und es tut mir sehr Leid, das noch so ein junger Mensch, mit einer so schweren Erkrankung sein Leben meistern soll.
Wo das hinführen kann, kann ich dir auch nicht sagen. Ich würde es sofort tun wenn ich es wüßte. Aber wie ich gelesen habe, bist du in guter ärztlichen Betreuung.
Was haben die denn gesagt, wie es mit dir weiter gehen soll?
Und was ist mit deinem beruflichen Weg? Geht das überhaupt noch?
Wäre schön wenn du dich nochmal meldest dazu. LG Poison

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren