Hilft "Anaesthesulf lotio" wirklich gegen Pickelchen nach Intimrasur?

Seit einigen Wochen rasier ich mich im Intimbereich. Leider treten danach immer unangenehme Rötungen und Pickelchen in diesem Bereich aus. Ein Bekannte empfahl mir das Mittel "Anaesthesulf Lotio", das bei Jucken und Gürtelrose eingesetzt wird. Kann das tatsächlich auch bei meiner Problemzone helfen, wer hat damit bereits Erfahrungen gemacht?

Antworten (4)

Hallo monbri mag sein das du schon recht hast man muss ja nicht alles entfernen lassen. Ich selbst werde es wohl machen aber wer da bedenken hat lässt halt nen Streifen oder ein Dreieck stehen.

Alternativen zur Intimrasur

Statt den Rasierer zu nehmen, kann man die Haare im Intimbereich auch anders entfernen - zum Beispiel mit Wachs oder mit Zuckerpaste.

@Katx

Und was bitte ist dann die Lösung, wenn man mit seinem "Wildwuchs" nicht leben kann? Heute machen das doch alle, dass sie sich die Haare im Intimbereich wegmachen. Da kann man sich nicht einfach ausklinken, nur weil die Haut blöd reagiert auf die Rasur.

Nicht rasieren

Hallo Kiki18,

weißt du nicht, dass man im Intimbereich sowie generell bei Hautpartien in der Nähe von Schleimhäuten, nicht rasieren soll? Die Gefahr von Verletzungen ist einfach zu groß. Außerdem siehst du ja selbst, dass es zu ganz unangenehmen Pickeln und Rötungen kommt.
Und ein Mittel, das bei Gürtelrose eingesetzt wird, regelmäßig zu verwenden, kann ja wohl auch nicht die Lösung sein.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren