Ich bin adoptiert :(

Ich bin 14 jahre und habi bis jetz fest daran geglaubt, bei meinen leiblichen Eltern zu leben, ...gestern fand ich einen brief meiner "Mutter" an mich, in dem stand, dass sie mich adoptiert haben, jetzt weiß ich nicht mehr, was ich machen soll, ...ich fühle mich sehr schlecht und möchte sterben, ...
Was soll ich nur tun? :(
lg

Antworten (11)
Ich denke,Ich weiß wie du dich fühlst!

Ich denke auch immer, dass ich adoptiert worden bin.Ich bin 11 (fast 12)ich werde immer deutlich schlechter behandelt!Mein Bruder kriegt deutlich mehr aufmerksamkeit als ich.Immer wenn sie sagen komm wir kaufen dir das...und das, und dann sagen sie zu mir so gezwungen und dir auch.Fühlt sich für mich auch sehr schlimm an.Leider habe ich noch keine Beweise gefunden, das ich Adoptivkind bin ;/ finde aber sicher noch welche.Meine familie sieht sich auch voll ähnlich, außer ich (seh wie ein Spanier oder so aus).Aber sei nicht auf deine bilogische Mutter sauer! Ich weiß das, dass schwierig für dich ist, aber sie hatte wohl gute Gründe dich adoptieren zu lassen.Deine Mutter liebt dich trotzdem vllt. hatte sie ja zu wenig Geld um dich zu ernähren, und deshalb wollte die nur das es dir gut geht!Sprech deine Mutter aufjedenfall auf dieses Thema an.Und zeig ihr den Brief als beweis.Und dann kannst du dich (wenn du willst) auch mit deiner bilogischen Mutter oft treffen und ihr könnt was zusammen unternehmen! Ich wünsch dir aufjedenfall viel Glück :)

Maturaarbeit über das Thema Adoption

Hallo,
ich möchte gerne meine abschlussarbeit über das Thema Adoption schreiben und dazu hätte ich ein paar Fragen. Bei meiner Arbeit geht es um die Probleme von Adoptivkinder. Ich würde gerne Fragen stellen um zu vergleichen ob sie mit den Problemen von der Theorie übereinstimmen! Ich wäre sehr dankbar wenn sich einige melden würden! Natürlich wird das alles anonym behandelt! Wenn sich jemand bereit erklären würde den gebe ich dann meine E-Mail adresse :-) Einige fragen wären schon durch die von oben geschriebenen beiträgen beantwortet, ich würde aber trotzdem gerne mehr darüber erfahren!
Danke im vorraus! :-)

lg Denise

Besser erst jetzt!

Hallo,
ich bin 14 Jahre und wurde auch adoptiert, als ich gerade mal 1 tag alt war. Eigentlich stamme ich aus Amerika, meine echten Eltern: Amerikaner! Meine "Mutter" hat mir das gesagt als ich 5 war! Seit dem ist mein Leben aus den Fugen geraten. Ich liebe meine Adoptiveltern über alles. Aber dann gibt es eben: die Selbstzweifel während dem Liebeskummer oder die Streits mit meinen Adoptiveltern wo ich denke dass sie mir doch eig gar nichts sagen können; ich denke oft ich wäre nicht gut genug für diese Welt! Ich habe meine echten Eltern bisher nie kennengelernt, ich habe Photos gesehen, Briefe von 1999 und Kleidungsstücke von ihnen für mich. Sie leben noch in Amerika und meine Adoptiveltern wollen unbedingt dass ich sie kennen lerne, aber ich glaube ich will sie NICHT sehen, ich glaube fast ich hasse sie ein bisschen!

Kopf hoch !

Hey
Ich bin auch adoptiert! Aber meine Eltern haben mir das von anfang an gesagt! Trotzdem kann ich mich gut in deine Lage versetzten! Aber Du muss bedenken, was Deine Eltern alles für dich getan haben. Wenn du krank warst, oder als du in die Schule kamst..Ich denke, dass sie immer für Dich da waren. Außerdem sind sie Deine Eltern! Ich meine, deine leibliche "Mutter" hat sie doch nie wirklich um dich gekümmert! Klar weis man nicht unter welchen umständen sie Dich abgeben musste, aber trotzdem!
Ich finde du solltest mit deinen Eltern reden. Vielleicht helfen sie dir bei der Suche. Aber denk immer daran, wer deine wahren Eltern sind, auch wenn sie dich 14 Jahre lang belogen haben !
Natürlcih ist das nicht gut von deinne Eltern gewesen! ich denke weis nämlich, das das alles nicht so schlimm ist wenn man das von anfang an weis :)
Ich wünsche dir viel viel Glück !
Anna

Was wenn ich so Fühle das ich adoptiert bin ?

Ich bin zwar nicht adoptiert aber ich fühle mich adoptiert. Weil ich habe einen bruder und meine Eltern kaufen nur mein bruder tolle sachen und wenn ich nachfrage sagen sie nein oder halt viel schlimmeres. Manchmal wollen sie mich schlagen deswegen.

Was wenn ich so Fühle das ich adoptiert bin ?

Ich bin zwar nicht adoptiert aber ich fühle mich adoptiert. Weil ich habe einen bruder und meine Eltern kaufen nur mein bruder tolle sachen und wenn ich nachfrage sagen sie nein oder halt viel schlimmeres. Manchmal wollen sie mich schlagen deswegen.
hab kein bock mehr zu leben

Ich bin auch adoptiert worden

Ich bin auch adopiert worden als ich zwei monate alt war. ich war immer fes davon überzeugt das meine "mutter" meine leibliche mutter ist. ich habe mit ihr alleine gelebt. natürlich hatte ich immer wieder fragen über meinen vater und sie erzählte mir eine lügengeschichte von wegen er wäre abgehauen.
mit 12 bekahm ich eine nette lehrerin die viel kontackt zu mir suchte. meine mutter und sie mochten sich nicht. aber ich mochte diese lehrerin von anfang an. als ich 15 jahre alt war erfur ich das wir weg zeihen würden. meine mutter hatte einen neuen freund der zehn stunden von unserer damaligen heimatstadt wohnte. sie zog zu ihm und ich verbrachte mein letztes schuljahr bei meiner lehrerin ud ihrer familie weil sie schon weg gezogen war. meine lehrerin wurde mir immer wichtiger. ihren sohn der 5 jahre älter war als ich nannte ich manchmal bruder und er liebte das.
das alles machte das verhälltnis zwischen meiner mutter und meiner lehrerin nicht besser sondern eher schlechter.

im mächsten schuljahr zog ich dann zu meiner mutter
kurz darauf (ich auf besuch bei meiner lehrerin die da nicht mehr meine lehrerin wahr) erfur ich das meine "mutter" mich aduptiert hatte und meine "lehrerin" meine wahre mutter ist.
ich hatte es von ihr erfahren. für mich war es zwar ein komisches gefül aber eigentlich nicht schlimm. ich hatte meine "lehrerin" von anfang an geliebt und ich glaube innerlich habe ich es gefühlt. jetzt wohne ich seit zwei jahren bei ihr mit meinem echten großen bruder der in tränen ausgebrochen ist als ich mich vor ihm hin gestellt habe und ihm gesagt habe das er der beste ECHTE große bruder ist den man sich wünschen kann. ich bin glücklich.

leider weiß ich bis jetzt nicht warum meine echte mutter mich damals weggeben musst. sie hatte doch schon zwei kinder und ich. das war es was mich am anfan´g auch sehr wütend gemacht hat. ich dachte mir immer wieder "wieso durfen die beiden (meine geschwister) bleiben und ich nicht" aber ich werde es noch erfahren wenn es so weit ist. jetzt bin ich erst einmal glücklich.

ich habe eine wundervolle familie und meine alte famielie, die die mich aduptiert hat. meine "cousinen" die ich dort hatte, meine "tanten" und "onkel" und meine "mutter" zu denen habe ich kontackt. aber meine familie ist jetzt meine "lehrerin"

ICh wurde auch Adoptiert

Also ich wurde auch Adoptiert und meine eltern haben es mir noch nicht mal erz.. ich habe es von fremden Menschen auf der Strasse erfahren...Mit sieben war es sehr schlimm fur mich...Vor einem Jahr haben meine eltern ein leibliches Kind bekommen und ich wurde unwichtig...! Es wurde so als habe ich aufgehort zu exestieren..! Ein ganzes Jahr gab nur Streit!! Es war wie ein HOrro!!! UNd da habe ich uberlegt meine leiblichen eltern zu finden .. Manchmal hilft das ... Wenn du meinst du kommst bei deinen adoptiev eltern nicht klar dann versuche doch was uber deine leiblichen eltern heraus zu finden.. manchmal hilft das .. Glaub mir es gibt schlimmeres .. du musst nicht daruber nach denken nicht mehr leben zu wollen oder so .. weil denk mal nahc vill hast du leibliche geschwister oder so die vill dich auch suchen ... !!!

Wirst du geliebt?

Wenn ja, wasw spielt das dann ür eine rolle, wenn du dich wohlfühlst bei deinen jetzigen eltern, dann geniesse die liebe die du bekommst.

Ich wurde damit aufgewachsen das ich Adoptiert wurde

Man sollte den Adoptivkindern früh genug bei bringen wie bei mir, das man adoptiert wurde. So ist es weniger schlimm und man kann gut damit aufwachsen! Meine biologische Mutter war zu Jung um mich zu Ernähren und meine jetzigen Eltern haben alles getan das es mir gut geht!
Dann gibt es solche Eltern die haben Angst das wenn man seinem Adoptivkind erzählt irgendwann mal das Sie dich adoptiert haben, das dass Kind dann die richtigen Eltern sucht!
Ich bin froh das ich Adoptiert wurde und habe eine super nette Familie

Sei dankbar

Das ist schwer, sicher.
aber vergiss nicht, was deine eltern für dich alles gemacht haben. has du sie vllt mal gefragt, warum oder wie das ales so gekommen ist? bevor du urteilst solltest du dir alle sichtweisen zeigen lassen. vllt wirst du im nachhinein ja sogar darüber erfreut sein oder dich glücklich schätzen, dass das so gekommen ist. natürlich, sie hätte dir das früher sagen müssen, aber vllt hatte sie ihre gründe. wie gesagt, erst mal nachfragen und unwissenheit aus dem weg räumen. ;-)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema