Ausländische Adoptivkinder

Welche Probleme können bei ausländischen Adoptivkindern aufkommen? Wie kann man vermeiden das sie seelisch Schaden nehmen und sich unwohl fühlen? Hat jemand von euch vielleicht sogar ein ausländischen Adopitvkind und kann mir etwas darüber erzählen/schreiben?

Antworten (7)

Hallo
Könnte vielleicht mir frau bauer oder jemand anderes helfen werde wegen adoption von pakistan. Hab ich ein kind von pakistan adoptiert über gericht. Deutsche Botschaft will diese urteil von gericht als internationaler adoption verfahren haben.. und das geht nur wenn mann mit adoptionvermittler geht. Aber leider gibst in pakistan diese behörde nicht ..
kann vielleicht jemand seine oder ihre Erfahrungen mitteilen. Wie geht es weiter. Wir haben kind privat adoptiert ohne irgendeine Behörden einzuschalten. Aber in pakistan alles mit gericht.
Bin sehr Dankbar wenn mir jemand helfen werde.

Adoption Pakistan

Hallo Fr.Bauer
Wir wollen dringend aus Familiären Problemen die Nichten meines Mannes aus Pakistan adoptieren, die Behörden sagen uns das es keine Möglichkeit mehr gibt, bitte bitte können sie uns helfen?

An frau C.B.

Guten tag frau C.B.


wenn sie das lesen ich brauch sehr grossen rat bei einer auslandsadoption
aus pakistan

wäre auch schon wenn sich noch andere melden könnten, bin für jede hilfe dankbar

Lg Iqbal

Sehr geehrte frau Bauer,

wie ich gelesen habe, haben sie sehr viele adoption kinder aufgenommen und haben bestimmt erfahrung damit. Ich kenne mich nicht aus in der Adoptions sache, möchte jedoch ein kind aus pakistan adopptieren. vieleicht könnten sie mir das ein wenig weiter helfen..
dankesehr

Adoption Pakistan

Liebe Frau Bauer
Ich habe in Ihrer Antwort gesehen, dass Sie ein Kind aus Pakistan adoptiert haben. Wir möchten das auch gerne, haben aber Probleme mit den Deutschen Behörden. Wie sind Sie dabei vorgegangen? Danke und beste Grüße, Z. Mirza

Adoption

Hallo Frau Bauer,
habe gerade Ihren Beitrag zum Thema Adoption gelesen. Was halten Sie von den vielen Prominenten, die zurzeit ein Kind nach dem anderen Adoptieren?
RTL möchte über diese Thema einen langen Beitrag drehen und ich fände es schön, wenn Sie sich in diesem Zusammenhang einmal bei mir melden und ausführlicher über Ihre Erfahrungen berichten könnten. Die Jolies und Madonnas adoptieren ja, als ob sie sich mal eben eine Handtasche kaufen würden. Letztendlich werden die Kinder dann von Nannys betreut. Das kann doch nicht der Sinn der Sache sein, oder?
Viele Grüße
E. Lange

Adoptivkinder

Ich selbst habe vier Adoptivkinder zusammen mit meinen Mann.
Unser ältester Sohn ist jetzt mittlerweile 19 geworden und lebt schon nicht mehr bei uns. Trotzdem haben wir zu ihn ein sehr gutes Verhältnis. Wir sind für ihn wie seine richtige Familie und er ist für uns wie ein Sohn, das macht für uns und für ihn keinen Unterschied. Er besucht uns fast täglich, isst am Sonntag mit uns zusammen und spielt noch liebevoll mit seinen kleinen Adoptivgeschwistern. Wir gehören zusammen und selbst wenn wir z.B. ein Pflegefall werden würden, also mein Mann oder ich, würde er sich um uns kümmern. Er ist wirklich unser Ein und Alles und wir lieben ihn so wie unseren eigenen Sohn. Wir haben ihm im Alter von 1, 5 Jahren aus der Ukraine adoptiert. Er war damals altersgemäß entwickelt und ein sehr fröhlicher Junge. Wir haben ihn von klein auf erzählt, das er adoptiert wurde, wir ihn jedoch so lieben als wäre er uns leibliches Kind und er ist gut damit klar gekommen. Da seine beiden Eltern verstorben sind, er also Waise ist, und keine andere Familie hat war er immer besonders dankbar dafür das er bei uns leben kann und wir haben ihn immer und stets abgöttisch geliebt, was wir heute noch immer tun. Die Kindheit hat er so erlebt wie jeder normale Junge. Er hatte seine Freunde, seinen Fußballverein, seine erste Freundin, dann erstmal richtig Liebeskummer, schlechte Noten, probierte Mal eine Zigarette...u.s.w. wirklich wie ein ganz normaler Jugendlicher. Aber wir brachten ihn auf jeden Fall auf den richtigen Weg, auch wenn es nicht immer einfach war. Aber das ist es bei leiblichen Kindern wohl auch nicht immer...Naja... Unsere drei weitern Adoptivkinder sind 11, 9 und 7 Jahre alt, wissen alle das sie adoptiert wurden und kommen damit gut klar. Sie kommen aus Weissrussland, Tschechien und Pakistan. Keines unserer Kinder machte größtere Schwierigkeiten als ein "normales" Kind nur weil es adoptiert wurde und könnte ich mein Leben noch einmal leben, ich würde es jederzeit wieder tun. Denn einem Waisenkind ein zu Hause zu schenken gehört für mich mit Abstand zu den schönsten Dingen der Welt! :)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren