Ich bin mir unsicher

Hey. Ich bin neu hier. Meine Mutter hat mir den Rat gegeben mich bei sowas anzumelden.

Mein Problem? Was ich will..
Ich hab seit Anfang des Jahres eine junge Frau kennengelernt. Als sie in unser Mehrfamilienhaus eingezogen ist war sie mitten in ihrer Schwangerschaft. Ihr Freund hat sie verlassen (ich weiß, weil sie es mir gesagt hat, dass sie ihn noch liebt) mittlerweile ist ihr Kind 5 Monate alt und ich bin so gut wie immer bei ihr. Ich bin durcheinander. Ich wollte immer Mann, heiraten und Kinder. Will ich immer noch aber wenn ich mit ihr zusammen bin hab ich oft so ein schönes Gefühl und manchmal kribbelt es im Bauch. Ich kann mir gut vorstellen sie zu küssen. Mittlerweile sind wir beste Freunde und ich soll sich ihr Kind taufen. Aber ich hab Angst ihr was zu sagen. Ich will sie nicht verlieren. Und ich weiß nicht ob das echt ist. Ich finde Männer attraktiv. Je nachdem welcher mich anzieht. Aber sie mich auch. Ich finde sie so als Frau total hübsch. Ob geschminkt oder nicht. Ich finde sie richt total schön und hat auch so. Trotz Schwangerschaft einen höhnen Körper. Ich fühl mich immer total wohl bei ihr. Wir machen manchmal auch Wirze drüber dass wenn wir keinen Partner finden wir lesbisch werden und zusammen leben. Einmal meinte sie auch. Wie geil es wäre wenn ich ein Mann wäre. Dann würden wir uns ein Haus holen und und und. Vor 2 Tagen hatten wir das Thema Schule und lesben. Weil ich mit meinen Schuldksmaraden Färber gesprochen habe und ihr das erzählt habe. Sie war auch gelassen bei dem Thema und meinte. Gott liebt jeden Mensch. Egal was oder wie er ist. Und sie meinte auch was ist wenn wir niemanden finden und uns ineinander verlieben. Das ist nichts schlimmes. Wie soll ich dabei denken. Wenn sie sowas sagt fühl ich mich geborgen und wohl.... und alles in mir kribbelt!
Was soll ich denn nur machen. Ich brauche jemanden mit dem ich reden kann der mir Rat geben kann. Mit meiner Mama hat mir das nicht Geholfen

Themen
Antworten (2)
Ihr seid sonst die Dumme vom Dienst

Die beschriebene Frau ist gleich den anderen, einfach heterosexistisch und nutzen andere Frauen aus - als Dreierunicorn, Schindluder oder Betamann, das zeigt sich erstens daran, dass sie sich fortgepflanzt hat, zweitens daran - mit Mann. Also in heterosexueller Beziehung.
Diese hatte sie und das kippte und schwubs wird sich an die nächstbeste Person gehangen, die vermutlich auch finanziell Rückhalt bieten muss. Und natürlich Zeit! Fürs Babysitten.

Spart euch die Zeit. Sucht ihr, die ihr Frauen liebt euch lieber vernünftige und solche die nicht in die Norm passen.
"An einer Frau ist es in intellektueller und auch in ethischer Hinsicht ein schlechtes Zeichen, wenn sie im Tun und Treiben der patriarchalen Norm sich recht früh zurechtzufinden weiß, sogleich darin zu Hause ist und wie vorbereitet in dasselbe eintritt: Es kündet Gemeinheit an. Hingegen deutet in solcher Beziehung ein befremdetes, stutziges, ungeschicktes und skeptisches Benehmen auf eine Natur edlerer Art."

Ihr wollt sicher nicht die Dumme vom Dienst sein.

Wollen wir reden?

Ich kenne dieses Gefühl... Ich hatte eine gute Freundin zu meinem Geburtstag einladen, meine beste Freundin... Und als wir so geredet haben habe ich mich auch sicher gefühlt und geborgen und so etwas, außerdem hatte ich auch dieses kribbeln, dieses so genannte Schmetterlinge im Bauch haben Gefühlt und ich war auch sehr aufgeregt, naja du weißt sicher was ich meine😅

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren