Ich hasse mein Leben

Ich hasse mein leben, ich hasse es wirklich es ist einfach scheisse und zwar so richtig.
Auch wenn auf den ersten blick alles in ordnung vorkommt, und keiner weiss wie ich mich wirklich fühle, ich hasse es.
Eigentlich hab ich ein ganz normales leben, ich habe viele freunde, bin ein normaler schüler mit mitelmässigen noten, aber irgendetwas fehlt in meinem leben, ich weiss nicht ob es daran liegt dass ich fast nur für meinen untericht arbeite und meine eltern dass nicht sehen, in ihren augen bin ich ein fauler schüler der sich nur um fun kummert aber so ist dass nicht ich arbeite sehr oft und sehr viel für die schule oder es liegt an meiner so perfekten schwester die egal in welcher situation von meinen eltern bevorzugt wird, sie hat die perfekten noten, und dass reicht dass sie in den augen meiner eltern als perfekt gilt, ja mehr brauchen meine eltern nicht um ihre kinder einzuschätzen, die noten die diese nach hause bringen reichen volkommen aus.
Hinzu kommt dass ich mein bischen freizeit mit damit verbringe ein mädchen in dass ich verliebt bin zu umgarnen, sie weiss von meinen gefühlen, erwidert diese sogar ein wenig, aber sie ist lieber single, wobei ich eher denke dass sie entweder angst vor einer beziehung hat oder einfach nur mit meinen gefühlen spielt.
Da ich sehr viel am lernen bin nutze ich mein wenig ftreizeit dass ich habe für party aus, jedoch wird dass sehr begrenzt durch meine eltern, schliesslich muss mann ja für schule lernen, wegen abi und studium und so.
ein weittere grund ist dass mich meine schwester einfach nur aussnutzt, immer will sie was von mir, aber zurück kommt nie was, nicht mal ein danke, ah doch es kommt doch etwas zurück und zwar beleidigugen und hass.
Jetzt sitze ich in meinem zimmer, ich hab ne wodka flasche fast leer getrunken, höre gerade, chakuzza „ diese eine“ und chrizZz „ depressionen“ warte darauf dass meine, leider nicht freundin antwortet auf meine letzte sms „ich hass mein leben =)“
aber es scheint sie nicht zu interressieren. Ich spiele mit dem gedanken selbstmord zu begehn und frag mich schon welcher meiner freunde was kriegt, wer meine guitarren kriegt, wer mein motorad, wer mein keyboard, wer meine pcs, ich weiss es nicht, früher dachte ich dass ein teil meiner schwester zusteht aber diesen gedanken hab ich definitif nicht mehr, ein andere teil sollte eig an meine fast freundin gehen, aber sie spielt ja nur mit meinen gefühlen also wieso sollte sie etwas kriegen, inzwischen bin ich zu der entscheidung gekommen dass ein teil an meinen besten kumpel geht und der rest an eine Kindergarten Freundin von mir.
Meine organspende ausweiss habe ich gerade verbrannt, ich sehe es nähmich nicht ein dass wen mein leben so scheisse ist dass ich mit meinem ende dass eines anderen verbessere, mir hat ja auch keiner geholfen.
Ich denke dass mein leben nichts wert ist, nicht weil ich denke dass ich nichts wert bin sondern weil ich sehe dass ich der einzige bin der denkt dass ich etwas wert bin.
Wie schon gesagt, ich hasse mein leben.

Antworten (8)
Ein "unqualifizierter" Beitrag ... eines Depressionisten

Wir sind alle Herdenvieh des grassierenden Systems und keiner kommt da raus ... Auch wenn wir göttliche Wesen sind, so sind wir doch völlig in den Fängen der destruktiven Mächte.
Was soll dabei schon rauskommen, wenn wir breit flächig die Natur zerstören und Teufel komm raus das Profitspiel spielen "müssen".
Oder wer will schon des lieben Naturfriedens Willen auf der Waldwiese verrecken? Gott sei Dank haben wir überall ein Mobilfunknetz, dass uns alles zum "glücklick sein" bereitstellt.
Wir sind nur Sklaven unserer "gewollten" Systems - obwohl niemand zugestimmt hat, noch zustimmen würde ...
Das Problem allen Frustes liegt doch auf der Hand - wir Menschen leben unmenschlich und betrachten die Natur als was, das es zu "schröpfen" gilt.
Wer kann sagen, dass ihm ein Stück Land gehört und die Rohstoffe darauf ...
Aufwachen will wohl keiner aus diesem "Wahnsinnsmärchen", daher bohren und Hass, Selbsthass und man wird depressiv.

Ich persönlich überlege gerade, ob ich nicht eine Petition zum Kollektiven Genuzid im Internet veröffentlichen soll - es ist doch eh alles kaputt, was der Mensch angefasst hat ...
Und die Erde wäre besser dran, wenn es diese "Pest" nicht mehr beherbergen müsste ...
Toll, wenn schon Ausserirdische auf die Welt kommen und sehen, wie unmenschlich es hier abgeht - wer ist hier eigentlich "nicht-menschlich".
Aber was schreibe ich hier ...
a) ändert sich doch nix und wir fahren froh weiter in den Abgrund über gut geteerte Autobahnen
b) wenn wir uns als Mensch nicht zusammentun, dann ist's eh vorbei ...
c) eh keiner die Eier in der Hose hat, was zu machen und wenn, dann wird der / die einfach abgeknallt oder finanziell ruiniert

Soviel zum Thema ich "liebe" mein Land und mein Leben ...

PS: Selbst wenn man die Idee für eine Veränderung hat, wer kann die schon umsetzen ohne das "liebe" Geld?

Jetzt reicht's

Das ist doch hier kein battle, wer das schlimmste leben hat! Jemand hat sein Problem dargestellt und nach Hilfe gesucht und nicht nach Kommentaren, die das Gefühl vermitteln, das Problem wäre nicht nennenswert. Jedes Problem ist wichtig und verdient Beachtung un vor allem Hilfe!

I Hate my Life

Ich habe jetzt wirklich viele Leute gesehen die ihr Leben hassen aber die meisten haben entweder : Freunde, Pcs, Laptops, Gute Noten oder sonst was
Ich habe wirklich nichts keine Freunde kein Computer kein laptop kein handy NICHTS meine Familie hasse ich auch! Ich habe einen älteren Bruder er ist 20 und nimmt drogen und trinkt alkohol, Ich habe eine 21 jährige Schwester die sich wie ne Hure anzieht! Ich habe einfach nichts Sinvolles in meinem Leben .. Wenn ich vllt einen Computer hätte hätte ich immer hin was zu tuhn aber NEIN ich habe natührlich kein PC obwohl wir eig. eine fast reiche Familie sind .. Und mein Alltag ist einfach nur langweilig denn ich binn immer alleine zu hause und kann nichts machen. Die Meiste zeit schlafe ich Mehr nicht
Also wer hat den nun das hesslichste Leben ?

Mein Leben ergibt kein Sinn

Mein leben ergibt iwie kein Sinn mehr
Ich habe nichts Sinnvolles in meinem Leben
Ich hasse meine Familie, Ich hasse die Schule, ich hasse mich selbst Ich hasse einfach mein Leben ich weiß auch nicht aber ich wünschte ich währe in einer anderen Familie oder besser mich würde es einfach nie geben !!

Ihr habt probleme

Ach leute was habt ihr für Probleme.
Ich muss sagen persönlich kann ich nicht mehr, ich belüge, betrüge ud bescheiße meine Frau, Tochter Vater seit Jahren. Als ich an Krebs erkrankte nahm ich das Angebot meines Arbeitgebers an und nahm die Abfindung. Wieder genesen nach einem Jahr ging ich für 3 Jahre in die Selbstständigkeit, die Familie wusste nur das ich in 5 Jahren zu meiner Arbeitsstelle wieder zurückkehren werde. Natürlich ging da völlig in die Hose. Firma in die Insolvenz ich in die Private ganzes Geld von mir, Frau und Tochter verbraten. Zukünftiges Haus verkauft, Vaters Sparbuch geplündert und seit dem baue ich Lügenseschichten Tag für Tag auf. Familie halte ich bei Laune damit das es bald Gerichtsbeschlüsse gibt wo endlich entschieden wird das mein damaliger Partner Schuld ist. Ich schaffe es nicht mit der Wahrheit und auch nicht mehr die Monatlichen Kosten zu tragen. Ich denke schon oft an Selbstmord aber dann wieder was wird aus Ihnen dann kommt der Gedanke was ist wenn Ihr etwas passiert, Treppe runterschubsen, Auto mit Beifahrerseite gegen Baum Fahren? Mein Leben ist ein Alptraum und der will nicht zu ende gehen.

@mylifsucks

All das was Du schreibst, kenne ich. Ich kann wirklich nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Allerdings befinde ich mich an einem anderen Punkt in meinem Leben. Lange Zeit habe ich vesucht glücklich zu sein. Ich habe nicht vertsanden, warum es allen anderen besser geht. Ich habe mich benachteiligt gefühlt (auch ich habe einen älteren, extrem ehrgeizigen großen Bruder). Eltern sind streng weil sie das BEste für Dich wollen. Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass es Deiner Schwester auch nicht einfach fällt, immer das Vorzeigekind sein zu müssen?
Andauernd glücklich sein, ist nicht das Ziel. Und wenn Du Deinem Glück laufend auf der Spur bist, wird es immer schneller sein. Du musst lernen zuzulassen. Auch Schmerz und Unglück gehört zum Leben dazu und dann ist man manchmal ganz überrascht, wenn das Glück einen für einen kleinen Moment erfüllt und es sich unglaublich anfühlt.
"Liebeskummer ist Luxus, Baby", wie lange habe ich gebraucht zu verstehen, was das heißt! Auch Du wirst das rausfinden, da bin ich sicher.
Und über Deinen materiellen Scheiß, brauchst Du Dir eh keine Sorgen machen, weil wir im Leben ohnehin alles nur leihen.
Über die Sache mit den Organen sei jedoch vielleicht noch einmal nachzudenken!
Du schaffst das.
Und bevor Du Dich umbringst, wander lieber aus und versuch woanders Dein Glück.

Moderator
Hallo du!

Mit deinem Nickname will ich dich nicht ansprechen, denn das finde ich einfach zu negativ!

Du schreibst: du bist normal, hast viele Freunde, normaler mittelmäßig guter Schüler.

Du arbeitest viel für den Unterricht – und ich hab den Eindruck, dir macht das auch einigermaßen Spaß.

Du hast ein Mädchen, in das du verliebt bist und die du umgarnst und die dich offensichtlich auch sehr gerne hat.

Du gehst gerne auf Partys und hast Spaß.

Du überlegst, wer deinen Besitz bekommt. Du hast mehrere Gitarren, mehrere PCs, Motorrad, Keyboard. – boah…


Und du denkst, du bist der einzige, dem du selbst was wert bist?

Ich hab eigentlich den Eindruck, dass es dir ganz gut geht. Und – mal rein materiell – das was du alles dein Eigen nennst, musst du deinen Eltern ja auch was wert sein.
Vielleicht können sie es nur nicht so zeigen, wie du es möchtest oder bräuchtest. Vielleicht ist ihnen ja gar nicht bewusst, dass du deine Schwester immer bevorzugst siehst. Vielleicht wollen sie das gar nicht, vielleicht wissen sie auch nicht, dass das bei dir so ankommt. Ich denke, das könntest du nur mit einem klärenden Gespräch lösen.

Und dass du ein klärendes Gespräch vernünftig führen kannst, hast du mit deinem wohl formulierten und reifen Beitrag bewiesen! Setzt dich mit ihnen zusammen, sag, dass du was ernstes besprechen willst. Und erzähl ihnen von deinen Sorgen. Sie sind deine Eltern und sie wollen garantiert nicht, dass es dir schlecht geht!

Und nun zu dir: Du bist beliebt (viele Freunde), zielstrebig (Schule), hast gerne Spaß (Party), bist kreativ veranlagt (Musik: Gitarren, Keyboard), fährst Moped, freust dich über Mädchen… Das alles passt ÜBERHAUPT NICHT zu deinen depressiven Gedanken. Das bist nicht du, das passt nicht zu dir. Du bist ein Jugendlicher, von dem sich eigentlich viele andere eine Scheibe abschneiden können!

Du bist „gut“ – mach dir das selbst mal klar!

Viele Grüße
Kermit

PS: Wodka – pfui Teufel, da gibt’s besseres…. ;-)

Moderator
@ mylifsucks

Hmmm ..., das hört sich alles wirklich nicht gut an, aber ich glaube nicht, dass das ein Grund für Selbstmord ist. Es gibt bestimmt noch viele andere Menschen denen es auch so geht.
Du bist bestimmt nicht der Einzige der denkt, dass du "etwas wert" bist, da wird es doch bestimmt noch Freunde/Kollegen oder Verwandte geben, denen du auch "etwas wert" bist.
Das kann ich schon verstehen, das es dir schlecht geht und du dich ungerecht behandelt fühlst, wenn deine Schwester immer bevorzugt wird.
Bitte denke nicht an Selbstmord, das Leben kann wirklich so schön sein, auch wenn es dir zur Zeit nicht wirklich gut geht.
Das wird bestimmt wieder besser werden, auch wenn es vielleicht noch einige Zeit dauern wird. Ich hoffe, dass das nicht mehr zu lange dauert, alles Gute für dich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren