Ich muss beim Training oft würgen und habe dann einen Hustenreiz

Dabei kann es dann auch vorkommen, dass ich mich fast übergeben muss.
Was kann das sein, woran kann das liegen? Dazu muss ich vielleicht sagen, dass ich ein starker Raucher bin!
Kann das damit zusammenhängen und sollte ich vielleicht sogar zum Arzt damit gehen? Im "normalen Leben" habe ich das aber nicht, nur beim Training!

Chris

Themen
Antworten (1)
Refluxösophagitis

Hallo Chris!

Leider schreibst Du nicht, was genau Du trainierst, aber Deine Symptome klingen für mich schwer nach einer Refluxösophagitis, also dem Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre. Durch die Anstrengung beim Training gerät bei Dir offenbar Magensäure in die Lunge, was den Hustenreiz auslöst.
Rauchen fördert noch zusätzlich die Überproduktion von Magensäure!
Hast Du oft Sodbrennen im "normalen Leben"?! (Das könnte meinen "Verdacht" erhärten, bei mir persönlich war´s allerdings so, dass ich NIE mit Sodbrennen, etc. zu tun hatte, durch eine Hiatushernie [Zwerchfellbruch] aber offenbar seit Jahren ständig unbemerkt Magensäure in die Speiseröhre zurückfloss und meine Speiseröhre dadurch schon schwer Schaden genommen hat, bis hin zu einem Barrett-Ösophagus, das ist eine Präkanzerose, da könnte also mal Krebs draus werden.)
Ich will Dir wirklich keine Angst machen, aber bitte lass Dich umgehend von einem Internisten checken bzw. eine Gastroskopie durchführen- ist nicht sooo schlimm, wie alle immer tun und kann man notfalls auch in Narkose durchführen lassen.
Aspirierte Magensäure in der Lunge ist wirklich keine Bagatelle!
Ich persönlich muss jetzt übrigens lebenslang Protonenpumpenhemmer nehmen, also Medikamente, die die Magensäure reduzieren, da mein Bruch, also die Ursache für diesen Zustand, 1. recht klein ist und ich mich 2. sowieso nie im Leben freiwillig operieren lassen würde...
Die wirklich schon schwere Entzündung ist nach nunmehr 1, 5 Jahren kaum mehr vorhanden und ich hab zusätzlich mit rauchen, Koffein und Co. aufgehört, esse 3 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr, schlafe mit erhöhtem Oberkörper und achte grundsätzlich stark auf meine Ernährung.
Das alles fördert zusätzlich noch die Verbesserung der Ösophagitis, sollte bei Dir eine solche ebenfalls vorliegen, wovon ich aufgrund Deiner Symptome mal ausgehe.

Alles Liebe für Dich,
Sunny

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren