Ich will mich nicht verlieben

Hallo, ich bin hier neu, es ist doch schwieriger wie gedacht einen Anfang zu finden.
Ich versuche es einfach mal.

Ich befinde mich derzeit in Scheidung, und habe mir ganz klar vorgenommen, mir kommt zunächst kein neuer Mann in den Sinn.
Ein Grund allerdings der zur Scheidung geführt hat, war mitunter der jahrelang fehlende sex.
Weswegen ich mir sagte und nun werde ich es mir holen, frei sein, Spaß haben, leben.
Was bietet sich mehr an, wie mit jemanden eine lockere entspannte Affäre zu beginnen, dann auch noch mit jemanden den man aus seinem Freundeskreis kennt. Der einem sympathisch ist, wo man sich auf einer Wellenlänge fühlt, den man einfach mag.
Wir haben gemeinsam beschlossen, muss doch keiner wissen, machen wir einfach mal all unseren Freunden etwas vor, was natürlich super gelingt wenn man mit besagten gemeinsamen Freunden unter einem Dach lebt (ich nicht er). Wo fährst du hin, was machst du, du bist so komisch, ist alles OK? Sag mal weißt du was mit unserem Kumpel los ist?
Okay, bekommt man schon iwie gewuppt diese Hürde...einfach machen. Gesagt, getan. Wir waren beide geflasht von unserem gemeinsamen Erlebnis, er schrieb mir das unser Treffen alles übertroffen hat.
Er schreibt mir weiter, wenn ich Zeit für ihn habe, nimmt er sich die Zeit für mich.
Er sagte mir schon vorher oft das er mich mag, was ich bei Männern eben auch denke richtig einzuschätzen weiß. Er mag mich, nicht mehr und nicht weniger. Also keine große Sache draus machen. Wir machen weiter, treffen uns, haben sehr guten ausgiebigen sex. Im Grunde genau so wie es sein sollte. Nun fängt er an mich nachts nicht einschlafen zu lassen, ich muss ständig an ihn denken, und wünsche mich so oft zu ihm, was ich denke er auch zulassen würde, aber ich will ihn nicht nerven, und vorallem will ich ja kein neuen Mann so an meiner Seite, sagt jedenfalls mein Verstand.
Nun sind aber Gefühle da, ich kann mit niemanden darüber sprechen, da ja niemand was davon weiß, geschweige denn wissen soll. Und mit ihm werde ich es mir ganz sicher nicht verscherzen, aufgrund der Tatsache, daß es dafür zu gut ist was ich von ihm bekomme, also bleibt auch bei ihm das darüber sprechen aus.
Ich hab keine Ahnung was ich also tun soll. Zunächst versuche ich dennoch einfach das zu genießen was ich dadurch hab, aber dennoch hab ich iwie angst vor dem großen fall, wenn ich es emotional nicht mehr aushalten könnte, oder gar das es einfach aufhört, weil er jemand anderes findet oder keine lust mehr hat oder oder...wie also kann ich es verhindern, das meine Gefühle zu ihm wachsen, ohne das ganze auf zu geben? Oder weiter gesponnen, wie finde ich heraus, ob er nicht doch auch iwelche Gefühle entwickelt ohne ihn direkt danach fragen zu müssen?
Über Gedanken in diese Richtung, Rat, oder auch nur Zuspruch würde ich mich sehr freuen.
Danke euch fürs Lesen.

Antworten (3)
Wenn du nicht willst sollst du auch nicht müssen

Hi,
Ich denke bei euch ist das alles noch sehr frisch und da du dauernt dem Risiko ausgesetzt bist, dass ihr "auffliegt" kommt da noch mal eine Tube Adrenalin hinzu zu deiner neuen Situation. Da ist doch klar dass du öfters an deinen "Eskapismuskumpel" denkst schätze ich.
Von daher: nimm dir mal eine komplette Auszeit, einen Spatag oder ähnliches für dich und eventuell Freundinnen.
Ich denke ein Tag ganz allein für dich oder sogar mal eine Woche was ganz Neues wäre sogar besser und merkst dann auch, dass du dir eine heiden Angst für nichts machst.
Du musst nur sehen, dass du in deinem Alltag eigenständig bleibst und dann wird das auch so wie es sein soll, wenn das Herz mal wieder in der Intimzone pocht und rein der Trieb befriedigt werden soll.
Daran ist nix schlimm!

Und dir besonders als Frau wünsche ich wirklich eine angenehme sexuelle Fürsorge!
Ich kenne das von Typen nämlich nur in eh ... rabiat :/
Wie auch immer!

Dir, Euch frohe Grüße!

Er beteuert eben immer wieder, daß er davon niemanden etwas sagen wird. Weswegen ich mir dann denke, er möchte es ganz einfach auf dieser Ebene behalten.
Ich werde versuchen mit ihm zu reden. Aber es einfach mit ihm sein lassen, könnte ich nicht, dafür hat mir genau das zu viele Jahre gefehlt.
Ich danke dir für deine ehrliche und offene Antwort.

Spiel mit dem Feuer

Dass du als gebranntes Kind (von der gescheiterten Eheerfahrug noch bedient) jetzt keine neue Bindung eingehen willst, ist schon verständlich....aber.....unsere Sexualität ist mit das stärkste Bindemittel zwischen uns Menschen. Für den schnellen Wechsel ist sie nicht gedacht, deswegen funktioniert dein Plan auch nicht. Wenn du einen Menschen sehr anziehend findest und du gehst viel Nähe ein, werden sich auch Gefühle einstellen. Wenn du körperlich nahe bist, aber seelisch auf Distanz muss in deiner Seele schon ein Stück weit, etwas abgehärtet sein. Du musst mehr oder weniger schon so verhärtet sein, dass der Egotrip für dich normal ist. Und so scheinst du aber nicht drauf zu sein. Du willst es vermutlich nicht lesen, aber ich rate dir, deine Sexualität für die Liebe aufzusparen. Verliebe dich, vergewissere dich, dass auch du geliebt wirst von diesem Menschen und dann lebe deine Sexualität mit ihm aus. Das Leben ist kein Spiel. Es kann sehr schnell, sehr ernst werden. Was hast du dann von einem, der dich nur für seinen Egotrip hernimmt und dich fallen lässt, wie eine heiße Kartoffel, nur weil das nächste Angebot noch verlockender scheint als du? Geh doch mit diesem Mann jetzt mal etwas tiefer, sprich mit ihm über seine Zukunftspläne usw. Wenn er dir das Gefühl gibt, dass du jetzt nur ein Strohfeuer bist, dann lass das Ganze. Du fügst dir damit nur Schaden zu. Und ..... lass dich nicht hinhalten. Auch das wird dir nur Schaden zufügen. Unsere Seele müssen wir auch beschützen. Alles Gute dir.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren