Im dritten Monat wurden Wassereinlagerungen im Kopf des Ungeborenen festgestellt - ist das tödlich?

Irgendwie bin ich jetzt total verunsichert. Bei einer Pränataldiagnostik in der 11. Schwangerschaftswoche, wurden Wassereinlagerungen bei meinem Baby entdeckt. Durch besorgte Blicke der Mitarbeiterin wurde ich erst mal verunsichert. Morgen soll ich mit dem Arzt sprechen. Was kommt da auf mich zu? Wer kann mir vorab schon mal Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Lalala

Antworten (2)

Solche Diagnosen können auch schlichtweg falsch sein! Habe ich bei einer Freundin selbst erlebt.

Ich kann deine Sorgen gut nachempfinden. Aber was da auf dich zukommen mag - es ist dein Baby, und du wirst es lieben, mit oder ohne Behinderung.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren