Ist die Verletzungsgefahr beim Laufen auf Waldwegen höher als auf asphaltierten Wegen?

Bisher bin ich überwiegend auf asphaltierten Wegen mit meinen Markenlaufschuhen gelaufen.
Ich könnte aber auch in benachbarten Wäldern laufen.
Bräuchte ich dafür spezielle Trailschuhe, auf welchen Böden ist die Verletzungsgefahr am höchsten?

Antworten (9)

Jetzt muss ich mich mal als begeisterte Asphalt-Läuferin outen, auf Asphalt lassen sich einfach schnellere Zeiten Laufen. Waldboden ist sicher besser für die Gelenke, allerdigns habe ich auch das Gefühl dass man im Wald leichter mal umknickt.

Hallo,
ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Waldboden besser für die Füße ist. Ich denke auch, dass man sich da weniger verletzen kann.
Die Verletzungsgefahr ist aber vor allem durch das richtige Schuhwerk zu vermindern

Waldwege

Guten Tag, nun ich denke ja - weil der Boden uneben ist. Schönen Abend

Ich denke nicht das Joggen auf Naturboden automatisch besser ist, der Untergrund ist einfach weicher, aber aus diesem Grund gibt es ja auch spezielle Laufschuhe für asphaltierte Bereiche um die Federung so gut es geht zu dämpfen.

Ich laufe auch lieber auf dem Waldboden und habe auch schon gehört, dass das besser sein soll.

Gelenkschonend

Eine Abwechslung ist ganz gut. Mal Waldboden, mal Asphalt. Wobei es natürlich immer besser ist, auf Waldböden zu laufen, das schont die Gelenke.

Auf Waldböden kann man schon schneller mal umknicken, gerade wenn es geregnet hat und die weichen Waldböden sind sehr aufgeweicht. Aber als geübter Läufer dürfte das eigentlich weniger passieren. Anfänger sollten da schon besser aufpassen.

Ich laufe lieber auf Waldwegen, das ist angenehmer, weicher. Natürlich ist es auch hügeliger bzw. unebener, wodurch man auf guten Sitz bei Schuhen achten sollte (sollte man natürlich generell). Die Gefahr umzuknicken ist etwas höher, aber das Laufgefühl ist einfach besser.

Laufen auf Waldböden oder auf Asphalt

Generell ist das Laufen auf Waldböden besser für die Gelenke. Wobei es natürlich auch mal zu Verletzungen kommen kann, wenn der Waldboden sehr uneben ist. Aber das ist eher weniger der Fall. Wenn man Laufschuhe speziell für Asphalt hat, benötigt man keine Schuhe extra für Waldböden. Eher umgekehrt wäre das der Fall, wenn man immer auf weichen Waldböden gelaufen ist und dann auf Asphalt umstellt, braucht man eher besser gefederte Laufschuhe.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren