Ist eine Mandelentzündung trotz Antibiotika ansteckend?

Unser zehnjähriger Sohn hat eine Mandelentzündung, die mit Antibiotika behandelt wird. Er möchte aber gerne sich Spielkameraden zu Hause einladen. Besteht trotz Antibiotika Ansteckungsgefahr? Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke vielmals dafür. Gruß, TochterMaus

Antworten (4)

In der Regel wirkt Antibiotika sofort und es hemmt die Übertrag bzw. die Ansteckungsgefahr.

Also sobald du dann die Antibiotika nimmst wird innerhalb weniger Tage das gedfämmt und du bist nicht mehr ansteckend, also keine Angst, dauert lediglich 1-2 Tage kann man aber nicht so bestimmt sagen.

Ja, es kommt drauf an, wie lange die Viren sich schon festgesetzt haben und wie eng der Kontakt zu dem Erkrankten war und ist.

Eine Mandelentzündung ist ansteckend, wenn sie nicht behandelt wird. Sobald Antibiotika eingenommen wird, ist das auch nicht mehr ansteckend. Allerdings muss man schon auch die Inkubationszeit mitrechnen. Bevor eine Behandlung begonnen wird, ist eine Mandelentzündung oder eine Angina auch ansteckend. Die Inkubationszeit also die Übertragung der Bakterien oder Viren auf einen anderen Menschen passiert schnell und es kann innerhalb von vier bis fünf Tagen zum Ausbruch kommen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren