Ist "Morbus Meulengracht" eine ungefährliche Krankheit?

Meine Frau meinte neulich zu mir, daß sich meine Augen gelblich verfärbt hätten und schickte mich zum Arzt. Der stellte wirklich was fest, nämlich "Morbus Meulengracht", aber er meinte das bedürfe jetzt keiner Behandlung. Ist diese Krankheit wirklich ungefährlich oder kann da noch was auf mich zukommen? Was meint ihr? Danke schon mal für euere Infos dazu. Gruß, Kevin

Antworten (2)
Abstinzenz

Dagegen helfen übrigens Alkohol- und Medikamentenabstinenz, weil die Stoffe in der Leber nur langsam abgebaut werden können (das Enzym, von welchem Aischa geredet hat, befindet sich in der Leber).

Das ist "lediglich" eine gentische Mutation, die ein Großteil der Männer haben können. Bilirubin ist in diesem Falle vermehrt im Körper vorhanden, weil es von einem bestimmten Enzym, das wiederum im verringertem Maße im Körper vorhanden ist, nicht im ausreichendem Maße gespalten werden kann. Aber schlimm ist das nicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren