Welche Mundspülung bei entzündeten Stellen der Mundschleimhaut durch Lupus?

Was hilft, wenn man wegen des Lupus ständig entzündete Stellen im Mundraum hat?
Gibt es da eine spezielle Spüllösung, oder hat jemand einen anderen, hilfreichen Tipp?

Antworten (3)
Mundspülung

Hallo hanibal,

Ich habe ebenfalls Lupus. Solche Entzündungen im Mund kenne ich. Ich nehme eine Kombi aus mehreren Spülungen. Zum Betäuben der Schmerzen nehme ich die Spülung von Odol med 3. Als homöopathische Alternative gibt es 'Kamillosan'. Dies ist ein Spray und betäubt sehr gut.
Was sehr gut gegen die Entzündung hilft ist "Borax Pentarkan S". Es ist ebenfalls ein Homöopathisches Arzneimittel und ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Alles gute

Lupus Mundpflege

Alle Autoimmunerkrankungen profitieren von einem guten Vitamin D-Spiegel. Für AI-Kranke sollte man besser dosierte und vom Arzt verordnete Präparate wie Dekristol oder Vigantolöl z.B. bekommen.

Damit sinkt auch die Infektionsgefahr. Ohne unterstützende Massnahmen wäre man da auf permanente Mundpflege angewiesen. Salvia-Thymol hat meine Mutter längere Zeit genommen. Lass auch auf Hashimoto untersuchen, häufigste Autoimmunekrankung in Deutschland.

Es gibt adstrigierend wirkende Heilkräuter, unreife Walnüsse oder Schlehen, die Infektionen vorbeugen können.

Ab und an ein probiotischer Joghurt kann viel helfen.
Süsses und Zucker besser meiden, da pathogene keime damit sich schneller vermehren. Saurer geschmack schützt eher. Obstessig verdünnt haben unsere Grosseltern schon eingenommen, wenn sie 100 Jahre alt werden wollten.

Ist Lupus nicht eine Autoimmunerkrankung??? Wenn ja, dann würde ich mich mit allen Fragen diese Krankheit betreffend, an den behandelnden Arzt wenden und auch Mundspülungen nur nach Absprache verwenden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren