Woran kann man Sklerodermie oder Lupus erkennen?

Meine Freundin ist total verzweifelt, weil sie Angst hat an Sklerodermine oder Lupus erkrankt zu sein. Sie hat sich beim Rheumatologen einen Termin geben lassen, aber den hat sie erst in drei Wochen.
Auf jeden Fall hat meine Freundin schon seit circa acht Wochen eine komisches Brennen und Kribbeln an den Händen.
Die Hände sind geschwollen und die Haut sieht ganz komisch aus...wie ich finde. Man sieht wirklich JEDEN Streifen oder Rille...^^
Könnte das auf Lupus oder Sklerodermie oder Lupus hindeuten?
Sind das ganz sichere Symtome?

Antworten (1)
Unklare Symptome

Das müsste man mal genauer anschauen. Gut dass sie schon einen termin beim Spezialisten hat. Generell kann man mit dem Allheilkraut Schafgarbe mal einen Tee ansetzen und diesen trinken und auch als Handbad verwenden. Klingt trivial, ist aber wirklich ein über die ganze Welt bekanntes Allheilkraut. Ich koche Schafgarbe auch in Olivenöl auf und nutze so die fettlöslichen Inhaltsstoffe auch noch. In der wässrigen Lösung befindet sich der Wirkstoff Azulen, ausserdem Salicylsäure. Zur Verstärkung der Wirkung kann deine Freundin noch 2 ASS 500er im Handbad auflösen. Ein Versuch ists wert. Bis zum Arzttermin recherchiert mögliche Auslöser, Zyklus, Hormone, Familienanamnese. Gibt es bekannte Autoimmunerknakungen in der Familie? ICH bekomme bei Gartenarbeit schnell dicke Hände wenn ich Brennesseln ausrupfe. Dann pocht und sticht es die ganze nacht in den Händen..aber ich weiss woher es kommt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren