Dunkelrote Blutgefäße an den Oberschenkeln

Hallo!
Jetzt brauch ich mal "Laienhilfe", da meine Ärze (Orthopäde, Frauenarzt, Heilpraktiker, Allg.mediziner, Venenarzt etc.) alle nicht weiterhelfen können.
Ich habe seit ein/ zwei Jahren dunkelrote Kreise auf den Oberschenkeln, die sich auch bei Wärme/ Kälte nicht ändern. Mir fällt das schon gar nicht mehr auf, wobei es schon alles andere als schön aussieht.
Da ich mal wieder Sehnen-/ Muskelbeschwerden im Fuß hatte, war ich beim Orthopäden und der ließ das Wort "autoimmun" fallen. Er meinte die ständigen Beinbeschwerden würden mit diesen Verfärbungen zusammenhängen. Im Internet finde ich dazu nichts.
Zu meiner Person: ich bin weiblich, 32 J. alt, treibe 5-6x Sport, bin eher niedriggewichtig und neige auch zu niedrigem Blutdruck. Die Schilddrüse arbeitet einwandfrei. Auffällig finde ich, dass ich Schwierigkeiten Eiweiß zu "verwerten", irgendwie herrscht da chronischer Mangel. Zudem leide ich bei Kälte & Stress unter "Leichenfingern".
Kann mir hier irgendjmd. helfen???

Antworten (3)
Hormone

Niedriger Blutdruck, Diane, Migräne, Kreislaufprobleme, Durchblutungsstörungen, Muskelschmerzen, Fussprobleme sind bei Frauen weitverbreitet. Diese Symptome werden oft jahrelang erlitten bis ein arzt dann endlich NICHT die schilddürse durchwinkt. Pillen wie die Diane schlagen auf die Schilddrüse. Hast du autoimmunerkrankungen in der Familie, 40% der Deutschen besitzen die Prädisposition dafür und vererben sie weiter. Hashimoto ist mittlerweile die häufigste Autoimmunekrnakung in D. Veraltete TSH-Normbereiche, Diffusität in der Symptomatik und der SD-Ultraschallbewertung lassen meist 10 udn mehr JAHRE ins Land gehen bis die Diagnose von Ärzten gestellt werden kann. Patienten können selber mit aufpassen ab einem TSH von über 2, 0. Wenn ASS (1000 mg) gut in Sprudel aufgelöst mehr als nur Schmerzen lindert, sondern die Befindlichkeit generell etwas verbessert dann scheint eine SD-Unterfunktion vorzuliegen. Thyroxindosisfindung muss auch mittels Zweitmeinungen kontrolliert werden.

Johanniskraut-Rotöl äusserlich empfehle ich bei dunkelblauen Krampfadern an den Oberschenkeln. Selen und Vitamin D würde ich an deiner Stelle mal überlegen als Ansatzmöglichkeiten.

Danke

Hallo! Vielen Dank für die Antwort. Die Diane hab ich vor zig Jahren mal genommen. Aber es ist immerhin ein interessanter Ansatz :-)

Rote Kreise

Hallo, also ich hatte das Problem ebenfalls
.Und diese Kreise haben sich auf warm und kalt verändert und ich war wie du damals überall hingelaufen ohne Ergebniss. Bis ich die Pille (Diane 35) abgesetzt habe.Wegen Migräneattaken.
Und nach 3 Monaten waren diese roten Kreise auch weg.
Vielleicht ist es bei dir auch so? LG Poison

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren