Ist Reizdarm die Vorstufe zu Morbus Crohn?

Bei meiner Mutter wurde das Reizdarm-Syndrom festgestellt. Wenn sowas chronisch wird, kann das dann die Vorstufe zu Morbus Crohn werden und welche weiteren Krankheiten könnten dann noch ausgelöst werden? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Ellen

Antworten (4)
Morbus Crohn

Morbus Crohn kann in erster Linie vererblich und somit genetisch bedingt ist. Aber auch Umwelteinflüsse, ungesunder Lebenswandel wie beispielsweise Rauchen und Stress können die Krankheit begünstigen.
Ich selbst habe kein Morbus Crohn, aber eine gute Freundin von mir und wenn sie einen ihrer Schübe hat, leidet sie immer sehr. So viel ich weiß, war sie auch schon bei sehr vielen Ärzten. Ihre Ernährung hat sie mittlerweile komplett umgestellt und sie ernährt sich nur noch vegan. Zusätzlich nutzt sie einen speziellen Hocker auf der Toilette, um in der natürlichen Sitzposition den Stuhlgang zu erledigen. Ihr jetziger Arzt meinte, dass das den Darm beruhigen würde, weil sie nicht mehr so pressen müsste und sich im Darm keine Ablagerungen bilden können, die sonst zu weiteren Entzündungen führen könnten. Alles Gute!

Gut, dass der Arzt die Diagnose Reizdarm erstmal gestellt hat. Jetzt geht es natürlich darum, die Ursachen dafür zu finden und zu behandeln. Das kann alles mögliche sein, von Nahrungsmittelintoleranz über Stress bis hin zu ernsthaften Darmerkrankungen.
Alles Gute für die Mutter!

@Dominik16

Nein, glaube ich nicht. Aber Morbus Crohn kann unter anderem auch auf einen Reizdarfm zurückzuführen sein.

Ist das dasselbe?

Ist chronischer Reizdarm nicht dasselbe wie Morbus Crohn?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren