Ist Schwangerschaftsyoga wirklich so gut für Mutter und Kind?

Hat jemand von euch in der Schwangerschaft mit dem Sport aufgehört und Yoga gemacht?
Hat euch das Schwangerschaftsyoga gut getan und hatte es auch Vorteile für das Ungeborene?
Könnt ihr über eure Erfahrungen darüber berichten?
Herzlichen Dank und liebe Grüße aileenluisa

Antworten (7)

Also dass der Sport in der Schwangerschaft Vorteile für das Kind haben sollte, kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Wenn, dann ist es von Vorteil für die Mutter.

AylinWe

Eigentlich braucht man nichts von den Übungen, denk ich.

@Steve11111

Sollte man meinen, zumal wir früher auch ohne alle Kurse unsere Kinder zur Welt gebracht haben. Gruß, mafu

Ich dachte, es gibt extra Schwangerschaftsgymnastik und Geburtsvorbereiungskurse? Reicht das nicht aus?

Yoga und Pilates sind sanfte Sportarten. Viele Übungen kann man auch in der Schwangerschaft machen, aber das würde ich nur unter fachmännischer Anleitung tun. Die Bänder und Muskeln bleiben schön geschmeidig, was sich ja positiv auf die Geburt auswirken kann.

Hallo! Ich bin auch während der ersten Monate der Schwangerschaft noch gejoggt. Zum Schluss dann natürlich nicht mehr, aber da habe ich mich auch noch bewegt. Bin Spazieren gegangen. Yoga habe ich noch nie gemacht. Warum hätte ich ausgerechnet in der Schwangeschaft damit anfangen sollen?

Gutes gehört

Eine Bekannte von mir hat Schwangerschaftsyoga gemacht und war sehr begeistert. Falls es bei mir mal so weit ist, würde ich es auch machen wollen :-)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren