Jodid oder Thyroxin

Hallo,

ich hoffe, ich finde hier Hilfe. Mein Problem: Bei mir wurde eine Unterfunktion der SD festgestellt. Mein TSH lag bei 5, 14, was laut Hausarzt allerdings nur ein Grenzwert wäre. Da scheinen sich, so wie ich die Erfahrung gemacht habe, aber auch die Geister zu scheiden. Ich hab mitbekommen, dass der Grenzwert von 4 auf 2 gesenkt wurde, allerdings scheint da jeder Arzt seine eigene Auffassung zu haben. Feststeht aber: Mir geht es echt schlecht. Da lass ich mir doch nicht sagen, dass sei nur ein Grenzwert, dabei könnte ich mich nicht so fühlen...

Auf jeden Fall bekam ich daraufhin Jodid 200, was ich nun seit einem Monat ca nehme. Allerdings geht es mir nicht besser. Erst dachte ich, es wirkt, aber Fehlanzeige. Ich habe ab und zu Herzrasen und diese störenden Druckkopfschmerzen. Und das beinah jeden Tag. Ich fühle mich echt am Rande des Wahnsinns.

Meine Frage: Wieso werden manche Patienten mit Jodid, andere mit Thyroxin behandelt? Kann es sein, dass ich Thyroxin brauche? Mein Hausarzt meint allerdings auch, dass meine Symptoome eh nicht von der Schilddrüse aus kommen.... Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Antworten (2)

Danke für deine Antwort. Leider habe ich sonst nichts anderes bekommen und das Thema war für den Arzt erledigt. Ich habe festgestellt, dass die freien Werte der Schilddrüse gar nicht untersucht worden sind. Sind die nicht auch relevant?

L-Thyroxin ist soweit ich weiß ein Medikament, das speziell für die Schilddrüse angewendet wird. Wenn der Doc meint, dass deine Probleme nicht von der Schilddrüse kommen, vermutet er wahrscheinlich was anderes und hat Dir entsprechende Medis gegeben. Mit der Schilddrüse ist schließlich nicht zu spaßen. Wünsch Dir alles Gute!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren