Kann bei der Thai-Massage die Halswirbelsäule verletzt werden?

Meine Frau und ich würden gerne einmal zur Thai-Massage gehen.
Ein Freund von uns sagte, dass man dort richtig stark massiert wird, mit viel Druck und sogar mit Hilfe der Ellenbogen.
Die Ellenbogen werden so stark in den Rücken gedrückt, dass es sogar richtig schmerzt für den Moment.
Ist das denn immer gut für die Wirbelsäule, oder könnte auch etwas verletzt werden?
Zum Beispiel im HWS-Bereich, wo sich viele empfindliche Sehnen befinden?

Antworten (7)
Kannst du Sterben, wenn du schwimmen gehst?

Die Antwort wird immer sein, es kommt darauf an.

Wenn Du klar machst, man solle sich nicht an deiner WBS verschaffen, dann wird das schon klappen. Wenn du dir die WBS einrenken lassen willst, versuche es mit Chiropraktikern.

Thaimassagen

Eine kurze Erklärung es soll niemand sich in seiner Sichtweise kritisiert fühlen, ich erlaube mir doch ein paar Worte zu vorgehenden Beiträgen...

Thai Massagen können von unausgebildeten oder unachtsamen Menschen tatsächlich verletzen, das ist richtig.
Wichtiger Tip: immer zuvor sagen dass keine "knackknack"Techniken gewünscht sind, spätestens wenn sie die Hände an den Kopf legen wiederholen. Wenn Du auf dem Bauch liegst, und die Dame fasst von hinten an beide Hände und steht dabei, sagst du ihr auch: "keine Haurucktechnik"..das verstehen die im Normalfall. Was ich auch gerne vorher sage ist: " wenn sie bei der Behandlung Telefonate annehmen, dann zahle ich nicht!

Thaimassage ist KEINE Umschreibung für Puff!
Traditionelle Thaimassage ist so gut wie nie sanft.
Thaimassage wird nur in gewünschten Ausnahmefällen vierhändig gemacht, und dann nur wenn es sich um eine Thaiölmassage handelt, das kann ganz wundervoll sein.
Traditionelle Thaimassage ist ohne Öl- derjenige liegt bekleidet auf der Liege... hier wäre eine vierhändige Behandlung komplette Überforderung desjenigen Systems, also meiner Meinung nach nicht buchen, zwei gute Hände und Füsse sind komplett ausreichend.

Viel Freude..

Ich hätte eher gedacht, dass Thai-Massagen irgendwie sanfter sind als normale Massagen. Die asiatischen Heilmethoden sind doch sonst auch eher weicher als unsere eigenen.

@Lori97

Na ja, das kann natürlich auch sein. Aber Thai-Massagen sind an sich sehr seriös. Das Besondere daran ist wohl, dass man von zwei Masseusen synchron massiert wird. Ich habe das zwar noch nicht gemacht, aber ich weiß von einem Bekannten, dass solche Massagen sehr wohltuend sind und absolut nichts mit Schmuddelkram zu tun haben müssen.

Thai-Massage?

Ich dachte immer, Thai-Massage sei nur eine vornehme Umschreibung für einen Puff....

Eigentlich sollten die Thaimasseure wissen, dass sie nicht übermäßig stark im Bereich der Wirbelsäule massieren dürfen. Frag doch vorher mal nach Gütesiegeln oder so etwas.

Hallo Andi,

zu deiner Frage. Ja es können bei einer Thai Massage Verletzungen enstehen wenn die Masseur/in nicht richtig ausgebildet ist. Leider sagen die Zertifikate nicht viel, da du Sie in Thailand für ein Paar Hundert Baht kaufen kannst. Ein gutes Thaimassage Studio würde im Rücken, Nacken, Kopf und Armbereich keine Thaimassage machen oder nur gewisse Punkte drücken. Leider jedoch fehlen die richtigen Kenntnisse oft. Oft erkennst du ein gutes Studio daran wie die Liegen beschaffen sind und ob du vor der Massage nach Krankheiten gefragt wirst. Ich persönlich würde dir eine Ölmassage empfehlen. Da kann nichts schief gehen.
LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren