Kann Bulimie Speiseröhrenkrebs auslösen?

Leider leidet unsere siebzehnjährige Tochter an Bulimie und muß sich öfters am Tag übergeben. Eine Freundin meinte, daß dadurch Speiseröhrenkrebs ausgelöst werden könne. Hat das jemand von euch schon gehört? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, EgalOhr

Antworten (2)

Es ist etwas dran, da beim Übergeben die Magensäure in die Speiseröhre gerät. Das reizt die Schleimhäute dort auf Dauer. Und jede Schädigung von Gewebe fördert natürlich Krebswucherung. Es dauert zwar normalerweise sehr lang, bis das wirklich eine Schädigung verursacht, aber es ist auch grundsätzlich schwer die Bulimie wieder loszuwerden. Wenn man das nicht sehr bald in den Griff kriegt, wird es immer schwerer und die Speiseröhre ist dann natürlich irgendwann geschädigt.

Moderator
@ EgalOhr

Hmmm ..., im I-Net kann man lesen, das durch Bulimie die Speiseröhre geschädigt wird, was dann auch zu Krebs führen kann.
Dazu gibt es im I-Net sehr viele Beiträge, daher solltest du einfach mal mit einer Suchmaschine nach "Speiseröhrenkrebs Bulimie" suchen.
Dann wirst du wahrscheinlich viele Beiträge finden, die dir "weiterhelfen" könnten.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren