Vater mit Speiseröhrenkrebs kann nichts mehr essen

Hallo, bei meinem Vater wurde Speiseröhrenkrebs festgestellt. Die Chemo läuft, doch er muss sich ständig übergeben und kann kaum mehr was essen. Ein Stand zum weiten der Speiseröhre wurde schon eingesetzt aber es hilft nicht. Oft würgt er nur Schleim raus, aber das essen will auch nicht runter. Er magert immer mehr ab. Was kann man da tun? Gibt es Tipps an Koch Rezepten oder so? So Pulver Essen "Milkraft" hat er schon aber es reicht nicht. Danke im vorraus.

Antworten (3)

Ich würde bis nach der Chemo warten. Wir haben sicherheitshalber im Krankenhaus darüber nichts erwähnt, denn auch die Chemo und besonders die Bestrahlung muss sein. Alles zu seiner Zeit.

Liebe Nadine, noch was. Wir nehmen noch gereinigtes PetroleumG 179. Vor dem Frühstück 1 Teelöffel. Ich weiss es klingt schauerliche aber macht euch schlau.Ich wünsche Euch viel Kraft und habt keine Angst, dass es schädlich ist. Die Warnungen sind falsch. Das Petroleum reinigt alle Organe.Das Natron( reines) macht basisch die Melasse hat alle Minerale die Dein Vater braucht. Das petroleum macht etwas Durchfall. Aber da muss er durch. LB. Gr. Doggi

Liebe Nadine, mein Mann hat auch Speiseröhrenkrebs. Nicht mehr operierbar, aber nicht aufgeben ist die wichtigste Sache. Es gibt die Ernährung über eine Magensonde. Das ist sehr wichtig. Bei meinem Mann ist nur noch ein kleines Zellgewebe übriges und ein ganz kleiner Knoten. Die Grosse war 8, 8/5/3.5 cm. Lymphmetastase 4, 5 cm. 37 Bestrahlungen und 4 Wochen durchgehende Chemo. Er kann wieder alles essen. Geht ins Internet unter Alternative Behandlung bei Speiseröhrenkrebs. Nicht aufgeben. Bei den meisten stehen Warnungen, die nicht stimmen. Wichtig ist Zuckerrohr Melasse mit Natron gegen Krebs. Aprikosenkerne bittere und und und. Er darf absolut nicht abnehmen. Dringend befolgen.Liebe Grüsse Doggi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren