Kann das sein? 20% weniger Arbeit, aber mehr als 20% weniger Lohn (trotz Lohnerhöhung)

Ihr Lieben!

Heute habe ich meinen neuen Arbeitsvertrag bekommen, da mein Arbeitspensum sich um 20% reduziert hat. Was mich stutzig macht, dass, wenn ich vom Lohn des Vorjahres 20% abziehe, mehr herauskommt, als ich jetzt verdiene. Sprich, ich arbeite 20% weniger, verdiene aber mehr als 20% weniger und das obwohl mein Lohn um ca. 1-2% erhöht wurde. Das kann doch nicht sein, oder?
Ich bin froh, um jede Rückmeldung von euch.

Lieber Gruss
Jonas

Antworten (2)
Danke

Ja, von einer Lohnkürzung war nicht die Rede, sondern von einer leichten Lohnerhöhung, daher ist es schon seltsam. Ich werde das bei der nächsten Gelegenheit vorsichtig ansprechen ...

Hallo,
hm, das klingt wirklich etwas komisch. Es kommt natürlich immer darauf an, was Du mit Deinem Arbeitgeber vereinbart hast. Aber falls eine Lohnkürzung in Eurem Gespräch kein Thema war, würde ich Deinen Arbeitgeber an Deiner Stelle freundlich darauf ansprechen und nachfragen. Noch ist ja nichts unterschrieben und ihr könnt ggf. noch einmal nachverhandeln. Vielleicht gibt es dafür aber auch eine plausible Erklärung von Deinem Chef. Wie gesagt, ich würde ihn nochmal ansprechen wie "ich hätte nochmal eine Frage zum Vertrag" oder so.
Viele Grüße

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren