Kann es durch falsche Schnürung der Laufschuhe zu Verletzungen kommen?

In einem Fernsehbericht wurde über die richtige Lauftechnik berichtet. Dabei wurde auch auf das richtige Schnüren hingewiesen. Soviel ich mitgekriegt habe, sollte die Schnürung ziemlich eng sein, sonst könne es zu Verletzungen führen.
Welche Verletzungen könnten durch falsche Schnürungen entstehen und wie schnürt man richtig seine Laufschuhe?

Themen
Antworten (3)

Schuhe ob Sport oder Freizeit sollten so geschnürt sein, dass man einen guten Halt in den Schuhen verspürt. Zu fest ist für die Durchblutung nicht gut und zu locker kann zum Umknicken des Fusses bei falschen Auftreten führen.

Elastische Schnürsenkel sind eine gute Alternative zu herkömmlichen Schnürsenkeln, wenn diese zu fest geschnürt sind, geben sie nach un dder Fuss bekommt entsprechend Freiheit im Schuh ohne dass es zu Durchblutungsstörungen kommen kann.

Auf eine zu feste Schnürung bei Lauf- oder Sportschuhen sollte man verzichten, da es dadurch auch zu Verletzungen kommen kann. Knochenhautreizungen, Blasen oder schwarze Fußnägel können die Folge von zu fest geschnürten Schuhen sein. Durchblutungsstörungen sind ebenfalls damit verbunden. Wenn ein Schuh zu leicht geschnürt ist, findet der Fuss und der Knöchel nicht genügend Halt in dem Sportschuh. Man sollte sich auf sein eigenes Gefühl verlassen und entsprechend so binden und schnüren, wie es selbst angenehm ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren