Kann man durch Chemotherapie anfälliger für Blutvergiftung werden?

Unsere Nachbarin hatte vor Jahren Blasenkrebs und durch eine langwierige Chemo konnte sie aber geheilt werden. Seitdem ist sie aber kränklicher geworden und hat jetzt auch noch eine Blutvergiftung bekommen. Kann es sein, daß sie durch die Chemo auch dafür anfälliger geworden ist, was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, Daniela

Antworten (2)

Eine Blutvergiftung kann jeder kriegen. Das muss nicht unbedingt mit der damaligen Chemotherapie zusammen hängen.

Eine Chemotherapie greift natürlich auch das Immunsystem an. Deshalb ist man generell anfälliger für allel möglichen Erkrankungen als ein gesunder Mensch, vor allem, wenn die Chemo noch nicht lange zurückliegt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren