Kann man eine Schuppenflechte mit homöopathischen Mitteln in den Griff kriegen?

Ich habe Schuppenflechte im Gesicht am Hals und an den Händen. Man kann sie also gut erkennen, was mich wahnsinnig stört. Ich nehme natürlich Medikamente und Sölben vom Arzt, aber nichts hilft. Gäbe es eventuell ein homoöpatischen Mittel was mir weiterhelfen könnte? Vielen dank im oraus. LG Diddie

Antworten (3)

Die Salzbäder sind sehr gut. Wenn man keinen Termin bei einem Arzt bekommt, der das anbietet, dann kann man das auch zu Hause durchführen, allerdings vorausgesetzt man hat eine Badewanne. Auf die spezielle Lichttherapie muss man dann verzichten, aber die natürlichen UV-Strahlen der Sonne helfen da auch, aber man muss natürlich auch bestimmte kurze Zeiten für die Sonnenbäder einhalten.

Es gibt auch viele Menschen, die direkt an das tote Meer fahren, um dort das salzhaltige Wasser zu nutzen.

Die innere Einstellung ist bei einer Schuppenflechte wirklich sehr wichtig. Man sollte versuchen sich einen Termin bei einem Psychotherapeuten zu holen.

Schuppenflechte oder/und Neurodermitis haben oft auch einen psychischen Hintergrund. Wenn die Psyche nicht in Ordnung ist, also wenn Körper und Geist nicht im Einklang stehen, kann es zu Hautausschlägen kommen.

Man kann allerdings mit Meersalz eine Schuppenflechte behandeln. Die Krankenkassen zahlen diese Anwendungen, die in Kombination mit einer UVB-Lichttherapie vorgenommen werden. Im Jahr werden glaub ich 30 Salzbäder und die entsprechenden Lichtdosierungen bezahlt.

Leider gibt es nicht viel Hautärzte und Krankenhäuser, die diese Heilungsanwendungen anbieten. Man kann sich aber natürlich bei der zuständigen Krankenkasse erkundigen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren