Kann man trotz Knieproblemen laufen?

Ich habe seit Jahren Probleme mit den Knien, auch wegen meinem Übergewicht. Laufen soll aber gut sein gegen die lästigen Pfunde und ich überlege jetzt mit dem Laufen zu beginnen. Könnt ihr mir das trotz Kniebeschwerden empfehlen oder ratet ihr ab?

LG

Clemens

Antworten (4)
Glenkschonende Sportarten

Wenn du wirklich so schlimme Knieprobleme hast, dann solltest du definitiv nicht joggen gehen, da dies die Gelenke nur unnötig belastet. Es gibt allerdings andere Sportarten, die die Gelenke nicht zu sehr belastet, wie z.B. Schwimmen oder Radfahren. Außerdem solltest du mit deinen Knieproblemen auch zum Orthopäden gehen, wenn noch nicht geschehen, und dich behandelt lassen. Kniebeschwerden haben immer eine Ursache und können dementsprechend auch behandelt werden. So kann z.B. Physiotherapie helfen die Schmerzen zu lindern, sodass du eventuell auch wieder in der Lage bist laufen zu gehen.

Laufen, Walken und Joggen ist für die Knie nicht gerade gut. Gerade wenn man übergewichtig ist, sollte man darauf achten, dass man die Gelenke eher schont, sonst können extreme Schmerzen auftreten.

Schwimmen ist da auf jeden Fall die bessere Alternative. Wenn man sich aufgrund des Gewichtes nicht in das Schwimmbad traut, kann man auch Radfahren. Das ist besser, gerade für die empfindlichen Kniegelenke.

Übergewicht und Laufen

Bei Übergewicht sollte man schon darauf achten, dass man die Gelenke nicht zu sehr belastet. Gerade die Knie werden beim Laufen stark belastet. Besser ist es, erstmal ein Training mit Rad fahren zu beginnen. Schwimmen ist auch immer sehr gut und entlastet den gesamten Körper ohne die Gelenke in Mitleidenschaft zu nehmen.

Bei hohem Übergewicht...

...könnte es für Deine Knie wirklich kontraproduktiv sein, wenn Du joggst, vor allem, wenn Du jetzt schon immer wieder Knieprobleme hast. Vielleicht solltest Du auch mal einen Orthopäden aufsuchen und auf Meniskusschäden untersuchen lassen (ich hab z.B. auch etwas Übergewicht und bei mir wurde, obwohl ich nie intensiv Sport getrieben habe, ein Meniskusriss diagnostiziert). Weiche lieber eine andere Sportart aus, die ebenfalls gut Fett verbrennt, z.B. Radfahren (ist zwar auch nicht gerade kniefreundlich, und auch nicht so effizient, aber dafür auch nicht so schlimm wie Laufen).

Wichtig ist ja nur, dass Du täglich für mindestens 20 Minuten (besser noch 40 Minuten) in die Fettverbrennungszone kommst, sprich, Dein Pulsschlag für diese Zeit über 80% der Maximalherzfrequenz gelangt. Und natürlich wäre gleichzeitig eine Ernährungsumstellung wichtig (wenige kleine Mahlzeiten, viel Trinken, viel Schlaf, viel Eiweiß, und vor dem Training was kohlehydratreiches essen).

Aber das erfährst Du viel besser in den zahlreichen Internetseiten zum Thema Fitness, z.B. die hier (auf Englisch) finde ich sehr gut: scoobysworkshop.com. Die Seite ist nicht-kommerziell, es werden keine Mittelchen und Pülverchen verkauft, und der Mann ist ein lebendes Beispiel für den Erfolg seiner Anweisungen. Gibt es auch auf YouTube unter www.youtube.com/user/scooby1961. Scooby hat auch ein Herz für die "blutigen Anfänger" von Fitness und Bodybuilding, was ihn mir von Haus aud sympathisch gemacht hat...;-)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren