"Läuferknie" nach einem Marathonlauf - wie sollte man das behandeln?

Nach einem Marathonlauf klagte ein Bekannter über Knieschmerzen. Er sprach dabei vom "Läuferknie", hat aber keine Ahnung wie er jetzt dagegen vorgehen soll.
Ist jetzt eine mehrwöchige Pause angesagt oder welche Behandlung hilft dagegen?

Antworten (3)

Dass einem die Knochen direkt nach einem Marathon weh tun, ist völlig normal. Da heißt es erstmal ausruhen, hochlagern, kühlen und keine sportlichen Anstrengungen machen.

Nach einem Marathon muss man pausieren!

Wollte der Bekannte nach dem Marathon gleich wieder durchstarten? Das geht natürlich nicht. Nach einer solchen Anstrengung brauchen die Beine eine längere Pause.

Wofür gibt es denn Ärzte? Dein Bekannter braucht gar nicht zu wissen, wie er jetzt gegen seine Beschwerden vorgehen soll. Das besorgt schon sein Arzt, der erstmal eine Diagnose stellen muss. Das "Läuferknie" ist ja nur eine Eigendiagnose, auf die man nicht so viel geben kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren