Kann Silikon in Haarspülungen die Kopfhaut schädigen?

Ich benutze täglich eine Haarspülung. Meine Freundin meint, ich solle unbedingt bei der Zusammensetzung der Spülungen darauf achten, daß kein Silikon darin enthalten ist. Dies würde angeblich die Kopfhaut und auch das Haar schädigen. Kann das jemand von euch so bestätigen? Mit welchen Auswirkungen müßte ich rechnen? Bin für jede Info dazu dankbar. Gruß, Pantera

Antworten (2)
Ohne Silikone

Die meisten Shampen sind mitllerweile ohne Silikone, weil man ihre shcädliche Wirkung erkannt hat. Am besten greifst du aber auf NK-Produkte zurück, die das Haar optimal pflegen.

Silikone legen sich um die Haarfaser, aber lassen keine Luft ran. SO sehen die Haare zwar gepflegt aus, trocknen aber zunehmend aus und gehen kaputt. Am besten komplett darauf verzichten, wenn du Spliss und trockene Haare vermeiden möchtest.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren