Kann zuviel Hornhaut schädlich sein?

Ich laufe für mein Leben gerne ohne Schuhe und habe eine sehr dicke Hornhaut an den Füßen. Mich stört das nicht, aber ich las, dass Hornhaut, wenn sie etwas dicker ist, auf jeden fall entfernt werden soll.
Stimmt das? Schadet eine ausgepägte Hornhaut den Füßen?

Antworten (3)
Hornhaut nimmt die Elastizität der Füße

Hornhautbildung ist eine Reaktion unseres Körpers auf Reibung. Es wird an den Stellen Hornhaut gebildet (tote Haut). Durch Hornhaut an den Fersen werden z. B. Schrunden begünstig, da die Haut an Elastizität verliert und kleine Risse bekommt; die dann immer tiefer und schmerzhafter werden. Deshalb bitte Füße pflegen. Beim Entfernen auf Reibung verzichten (sonst kommt die Hornhaut schnell wieder) z. B. mit einer Hornhautlotion und immer gut eincremen, da die Füße keine Talgdrüsen haben und somit schneller trocken und spröde werden.

Hornhaut

Hornhaut an den Füssen ist nicht schädlich. Im Gegenteil, wenn man gerne barfuß läuft, schützt die Hornhaut die Füsse. Allerdings muss man schon etwas aufpassen, dass die Füsse nicht zu sehr austrocknen, da kann die Hornhaut sonst platzen und das schmerzt ziemlich. Besser ist es die Füsse gut zu pflegen und ab und zu die Hornhaut mit Creme zu behandeln oder mit einer Hornhautraspel die Hornhaut wegraspeln. Mit gepflegten Füssen läuft es sich auch besser :-)

Hi,
das Problem daran ist halt dass die Hornhaut, um so dicker sie wird, immer unflexibler wird und dadurch dann Risse bekommt, trocken wird und schuppt.
Das ist nicht schön und kann auch recht unangenehm sein!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren