Kein Sex in der Ehe!

Hallo!
Ich bin sehr verzweifelt!
Ich bin seit 13 Jahren verheiratet, habe 3 Kinder mit 12, 10 und 6 Jahren.
Ich habe schon seit 1 Jahr keinen Sex mehr mit meinem Mann, er hat einfach keine Lust, er war nie so ein Draufgänger was den Sex betrifft.
Nun ist er seit einem halben Jahr in einem Burnout Zustand und unsere Eheprobleme werden immer mehr.....
Ich möchte aber eien sexuelle Beziehung, hab aber Angst wieder abgewiesen zu werden!
Hat jemand Tips, die brauchbar sind?

Antworten (6)
Aggronyser
Kein Sex in der Ehe

Im Prinzip haben Ehe und Sexualleben nichts miteinander zu tun, auch wenn viele sich heftig gegen diesen Gedanken wehren. Es ist nur ein Gedanke und min. 90% unseres Gedankengutes, haben wir von anderen übernommen und ist nicht auf unseren eigenen Mist gewachsen.

Viel Geduld

Hallo,

ein Burnout Zustand kann nur mit viel Liebe, Geduld und Verständnis für den Partner überwunden werden. Der Betroffene leidet sehr und braucht viel Ruhe und vor allem Verständnis und Unterstützung vom Partner.
Alleine gelassen geht er zugrunde, da sollte man seine Bedürfnisse wirklich etwas zurücknehmen, es wird auch wieder anders.
Ich wünsche viel Durchhaltevermögen.
Liebe Grüße Elfi

Kein Sex

Hallo

Ja dass ist leider viel verbreitet aber eine Traurige Wahrheit. Es gibt viele gründe dafür. Was auch immer passiert ist aber eines ist sehr wichtig für die meisten Männer und das ist dass Frau mal endlich wieder schöne sexy Wäsche trägt. Ich spreche aus Erfahrung denn mein Mann steht sehr auf ganze Satin oder seiden Unterkleider und es erregt ihn sehr wenn ich so ein Unterkleid beim liebe machen trage. Er sagt immer dieser zarte Stoff sei für ihn sehr sehr sexy. Seit ich diese Unterkleider trage haben wir sehr viel mehr Sex miteinander, aber auch Nylons und high hells reizt ein Mann und meiner ist 40 jahre älter als ich.

Also los ab und in ein Wäsche Geschäft ein Unterkleid einkaufen denn dies kann sehr viel bewirken. Ich würde mich auf einen Erfahrungsbericht sehr freuen.

Lustvolle Grüsse Marina

Hallo

Versuch es vielleicht mal mit Selbstbefriedigung. Immer mal wiedr was neues ausprobieren. Versuche dich selbst zu entdecken und auch Spass mit dir selber zu haben. Ich hatte auch mal eine Flaute von 1 1/2 Jahren. Ich bin meiner Frau immer auf die Nerven gegangen weil ich Sex wollte. Das ging aber immer nach hinten los. Also bedrängen bringt garnix. Ich habe dann angefangen es mir selber zu machen und immer wieder neue Dinge ausprobiert damit es spannend bleibt. Ich habe dadurch meine Frau nicht mehr bedrängt und konnte besser damit umgehen. Dann ist auch mal wieder von selbst etwas passiert. Dir geht es sicher auch besser wenn du Spass mit dir selbst haben kannst. Ob es bei dir funktioniert weiß ich natürlich nicht, aber ich würde es in jedem Fall mal probieren.

Liebe Grüße Frank.

Burnout!

Liebe Sonnenblume!

Ich gebe Schnecke in vielen Dingen Recht. Ich fürchte auch, dass es schwieriger werden würde, wenn du jetzt versuchst deinem Liebsten sexuell wieder näher zu kommen. Burnout ist ja durchaus eine ernstzunnehmende Krankheit und hängt wohl immer damit zusammen, dass derjenige gerade sehr unter Stress steht. Ihn jetzt noch weiter unter "Druck" zu setzen, und sei es auch mit der schönsten Nebensache der Welt, könnte problematisch für euch beide werden. Natürlich ist das eine sehr sehr schwierige Zeit für euch. Aber ich bin auch der Meinung, dass ihr gemeinsam herausfinden müsst, warum er ein Burnout hat. Warum ist er ausgebrannt? Was hat ihn ausbrennen lassen? Ist der Grund dafür gefunden, kann man gemeinsam daran arbeiten. Ich bin mir sicher, auch seine Lust wird wiederkehren, wenn er nicht mehr ausgelaugt ist.

Auch von mir alles Gute!

Reden?

Hallo Sonnenblume,
dein Name hier klingt schon so schön, so positiv, deshalb kann ich es garnicht verstehen, :
--Ich möchte aber eien sexuelle Beziehung, hab aber Angst wieder abgewiesen zu werden!--
Wie oft bist du denn schon abgewiesen worden?
Leider hast du das nicht geschrieben.
Dein Mann hat ein Burn Out Syndrom.
Ihr habt drei Kinder.
Ist er alleine finanziell für euch 4 verantwortlich? hast du dann mal darüber nachgedacht unter was für einem Druck er steht?
Das ihn das Tag und Nacht beschäftigt?
Du schreibst er war nie so ein Draufgänger....ja, aber du kanntest ihn doch auch bestimmt schon so von anfang an, und hast ihn so genommen, bzw. akzepiert.
Ihr habt drei Kinder, die werden ja nicht grad im Reagenzglas entstanden sein.
Er hat dich in den Schwangerschaften begleitet.
Redet ihr nicht miteinander?
Wenn nicht..versuch dich doch mal in seine lage zu versetzen.
Setz dich hin, schließ die Augen und sieh mal euch beide an als ihr euch kennen gelernt hattet. Dann eure Schwangerschaften, die Geburt der Kinder, die zeit danach. Wo warst du meistens? Wo war er?
Die finanzielle Situation?
sie es alles mal real, du bist vielleicht der stärkere in eurer Beziehung.
Vielleicht solltest du ihm mehr helfen aus seinen problemen herauszukommen.
Es gibt in jeder Ehe hoch und tiefs.
So eine sexuelle Tiefe hatte ich auch mal in den Kinderjahren mit meinem
Ehemann.Die Kinder kamen immer an erster Stelle, er arbeitete viel und ich fühlte mich mich alleine und vernachlässigt. Wir haben uns oft gestritten in dieser Zeit und ich bin heute nur froh das diese zeit vorbei ist. Ich bin heute älter und weiss , ich hätte mich damals mehr in seine Situation hineinversetzen sollen, er stand sehr unter Druck, und ich hätte mehr mit ihm reden sollen, er verstand damals meine Gedanken nie, weil ich immer nur geklagt und gemault hatte.
heute weiss er, was ich damals meinte.
Ich bin heute nur froh, das wir diese harte Zeit gemeinsam gemeistert haben.
Alle Gute
von Schnecke

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren