Kinderheim - Aufarbeitung in der Schweiz

Habe gerade in einer Schweizer Zeitung gelesen, dass ein Projekt in der Schweiz zur Aufarbeitung schweizerischer Kinderheime lanciert wurde. Es wird höchste Zeit, dass auch in anderen Ländern etwas geschieht. Leider nicht durch die Behörden, sondern durch eine Privatperson. Guido Fluri, schwerreicher Unternehmer und ehemaliges Heimkind aus dem Kanton Zug, hat dieses Projekt eingeläutet. Ja, er hat sogar sein eigenes Kinderheim gekauft. Unglaublich diese Geschichte! Grüessli an alle, Seb

Antworten (1)
Guido Fluri zeigt, dass es auch aus negativen Erfahrungen in der Kindheit geht

Also doch, es muss nicht immer das geplagte Heimkind sein welches keine Möglichkeit hat aufzusteigen. Dass er dabei gleich das eigene Heim kauft, wo er auch selber war, zeigt Beeindruckendes, da man ja möglichst nicht mehr mit den negativen Erfahrungen aus dieser Zeit konfrontiert werden möchte. Geri

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren