Kleine Schwester ist schwanger.

Hi meine Schwester (15) ist in der 7ssw, ich bin 18 und sie hat sich zur zeit nr mir anverraut. Abtreiben ist für sie eine Möglichkeit, aber sicher istsie sich noch nicht.
Dazu nun 2 Fragen:

Wenn sie Abtreiben wählt braucht sie eine Einverständniserkärung, kann sie die von mir auch bekommen oder nur von den Eltern. Ich kenne unsere Mutter und weiß wie sie reagieren würde, das würd ich meier Schwester gern ersparen und das vielleicht heimlich ablaufen lassen (auch wenn es falsch klingt).

Wenn sie behält, wie kann ich sie dann Unterstützen?
Ihr Freund fällt schon mal weg und unsere Eltern, fürchte ich, auch.

Antworten (36)

Schließe mich xy an, der freund ist ein a****!
2016mamas aussage hingegen find ich eher läcgerlich "es wird dich verfolgen", aha, ist das ein gesetz? und wenn annika nicht mehr 14 sein will, das ist doch kein argument. JETZT ist sie 14 und JETZT wäre das kind da und nicht erst in 10 jahren. und dann kann sie ein baby bekommen, eins, das eine mutter hat, die ueber 14 ist und eine jugend hatte und dann bereit ist. mir tut eher jemand leid, der mit sechzehn mutter wird...wäre ich in dem alter schwanger geworden, haette ich wohl auch abgetrieben

mia s.

Hallo

Ich habe heute euren Chat gelesen. Und auch mir tut das mit deinem Freund sehr Leid. Ich hoffe das du jetzt ohne weitere Probleme dein Leben fortsetzen kannst.
LG

Schön und gut aber.....

Du tust mir echt leid annika. Aber dich wird es dein leben lang verfolgen wenn du nicht mehr der meinung bist dass du 14 sein möchtest ;) ich treibe auch nicht ab. Obwohl ich 16 nBin. Ich gebe zu wollte ich zuerst aber als ich das herz schlagen sah konnte ich nicht mehr. Ich meine es lebt und ist durch liebe entstanden. Und nicht aus hass. Du liebst deinen Nicht freund ja. Auch wenn er dich nicht liebt. Aber ist ja chon zu spät. Viel Glück wünsche ich dir und dass die reue nicht kommt

Hallo

Ich habe es jetzt endlich hinter mir und bin nicht mehr schwanger!
Nein, du tust mir mit deinen Worten bestimmt nicht weh. Ich selbst weiß, dass ich einfach nur froh sein kann, dass ich das Baby nicht bekommen musste. Ich bin jetzt unendlich erleichtert, und doch, die Schwere ist jetzt für mich vorbei. Jetzt schaue ich endlich wieder nach vorne und kann wieder 14 sein :)
LG Annika

So schwer

Liebe Annika,
ja, extrem schwer ist es für dich – das glaube ich dir :-( Du kannst einfach nicht mehr... Ob es mit der Abtreibung vorbei ist – das empfinden Frauen ganz unterschiedlich. Es ist ja nicht nur das körperliche. Deine Seele spürt momentan nur die Schwere durch die Schwangerschaft – das alles ist zu groß für dich.... und für deine Mama auch. Ich würde dir wünschen, dass dir auf eine andere Weise geholfen würde, wieder Kraft zu gewinnen. Ein Baby zu bekommen ist zwar ungewöhnlich für ein Mädchen mit 14 – aber machbar. Wenn es von vielen Händen durchgetragen wird. Von diesen anderen Händen habe ich dir oben geschrieben.
Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Worten nicht weh tue. Vielleicht ist auch der Termin auch schon heute. Um deinetwillen habe ich dir nochmal geschrieben.
Alles, alles Liebe dir, sandwich

Ja,

Schwanger sein ist wirklich extrem schwer für mich. Ich bin echt froh, wenn es jetzt dann endlich vorbei ist!! Und ich bin froh, dass ich meine Mama habe, die mich immer versteht :) LG

Das glaube ich dir

Liebe Annika-Marie, dass es sehr schwer für dich ist. Auch für deine Mama ist es eine große Aufgabe, dich zu begleiten. Und dass du dir einfach nur Erleichterung wünschst. Auf lange Sicht hin würde es für dich auch immer leichter, wenn du das Baby bekommen würdest. Da bin ich einfach hoffnungslos hoffnungsvoll - so hab' ich's mal von jemandem gelesen.
Einen guten Abend wünscht dir sandwich

Hm,

Mich macht es eigentlich nur erleichtert.

Ja, ich weiß, dass ich mich noch anders entscheiden kann und werde ich auch, wenn ich unsicher sein sollte!!

LG :)

Hallo Annika-Marie

Traurig macht es mich trotzdem, dich so ziehen zu lassen :-( Vielleicht war der Termin auch heute schon. Falls du ihn noch vor dir hast - du kannst dich jederzeit noch umentscheiden - auch noch kurz davor.
Liebe Grüße von sandwich

Hey

Ich habe keine Angst, weil man dabei tief schläft, sondern, weil es seltene Fälle gibt, wo Leute nicht mehr aufgewacht sind. Das waren zwar längere Narkosen. Aber naja. Eigentlich ja unbegründet.

Ich habe jetzt einen Termin, weil ich 100 Prozent nicht die Tür mit dem Kind wählen will.

LG

Liebe Annika-Marie

Ja, das verstehe ich voll – mit 14 Jahren macht einem das nur noch ganz viel Angst. Du kämpfst ja auch schon (wahrscheinlich über) 3 Wochen mit der Frage – das macht einen auch erschöpft. Also, Vollnarkose – irgendwie ganz weg sein, so tief schlafen, dass man gar nichts mehr mitbekommt, das ist schwer vorzustellen. Und dann soll man wieder ganz aufwachen...das macht dir Angst. Die Methode mit der Tablette möchte deine Mutter nicht. Ist auch wirklich sehr belastend... Und ein Baby bekommen – mit 14 kennt man Babys vielleicht vom Babysitten, aber selber eins bekommen und dann haben – das erscheint wie ein einziger Berg – unbezwingbar. Wenn man dabei alleine bleibt. Ich frage mich in so einem Fall, was kann ich denn selber tun – gegen die Angst. Damit ich nicht so ausgeliefert bleibe. Was ich tun kann, stelle ich mir wie einen Raum mit mehreren Türen vor. Hinter Tür 1 und Tür 3 steht die Abtreibung. Wie sie gemacht wird – ob mit den Tabletten oder unter Vollnarkose – da kannst du nichts dran ändern, wenn du dich dafür entscheidest. Da müsstest du durch. Tür 3 wäre, das Baby bekommen. Wie es hinter dieser Tür genauer ausschaut, weißt du auch noch nicht so recht. Deshalb macht es dich so fertig. Wenn du ein genaueres Bild hättest, wie es aussieht, was du können müsstest, was man dir abnehmen würde, weil du es gar nicht leisten müsstest – wie würde es dir dann gehen. Wenn es z.B. hieße (ich überlege mal so aus dem, was ich kenne), tagsüber kümmert sich eine Tagesmutter um das Baby und du hättest es nur abends und die Nacht über. Oder man könnte sich einen anderen Plan ausdenken, wie du auf jeden Fall deine Schule gut schaffen kannst. So was meine ich. Sowas hat dir vielleicht deine Beraterin auch erzählt. Die Beratung ProFemina würde mit dir deinen ganz persönlichen Plan ausarbeiten – dass es für dich perfekt zugeschnitten ist. Ohne Kosten ☺ Weil ihnen etwas an Mädchen und Frauen wie dir liegt ☺ In diesem Rahmen hättest du die Zeit, selber noch gar groß zu werden und in die Aufgaben hineinzuwachsen – und hättest, wenn du 18 bist, schon ein Kindergartenkind. Und bis dahin hättest du alle Stützen rund um dich herum, die du bräuchtest. So wie ein Gerüst beim Hausbau bis das Haus fertig ist.
Liebe Annika, nochmal, mir tut es einfach so weh im Herzen, dass du so fertig bist und so Angst hast. Ich weiß, dass du es mit einer super rundum - Unterstützung schaffen würdest.
Und danke übrigens noch für dein Kompliment für meinen Namen hier im Forum ;-)
Ich denk an dich, liebe, liebe Grüße, sandwich

Wegen meiner

Mama hatte ich abgesagt, weil sie den Druck nicht gut findet (wegen der Methode). Und die Methode findet sie auch nicht gut. Aber wir haben lange geredet, und sie hat jetzt verstanden, dass ich nicht aus Druck heraus abtreiben will, sondern ganz ehrlich, weil ich einfach das Baby nicht bekommen will. Es macht mich fertig, daran zu denken, es bekommen zu müssen. Meine Familie versteht das gut, aber die Tabletten finden sie immer noch nicht gut. Dabei habe ich Angst vor einer Vollnarkose.

Hat noch was gefehlt

Eigentlich wollte ich dir noch mehr schreiben - war wahrscheinlich zu viel ;-) Du nimmst dir, was für dich passt ;-) Du, ich kenne Mädchen wie dich, die ihr Kind bekommen haben. Die Schule haben sie fertig machen können. Haben auch eine gute Zukunft. Wenn sie nicht alleingelassen werden, sondern die nötige Unterstützung dazu bekommen. Und dann staunen sie selber drüber, was sie alles schaffen. Aber nicht alleine natürlich. Die Kräfte würden sich bündeln und in eine Richtung zusammenfließen. Und das Leben würde weitergehen.
Das kam jetzt nochmal mitten aus meinem Herzen - du bist mir hoffentlich nicht böse über meine offenen Worte ;-) Ich wünsche dir, dass du gut voran kommst.
LG, sandwich ;-)

Liebe Annika

Du, das glaub' ich dir, dass du nicht wo anrufen willst, wo du nicht mehr drüber weißt. Kosten tut die Beratung nichts und wenn du mal unter Beratung Pro Femina googelst, kommst du auf die Seite. Im Forum erzählen auch Frauen über ihre Erfahrungen mit der Beratung :-)
Deine Enttäuschung über den Jungen ist echt verständlich. Für ein Mädchen oder eine Frau bedeutet es meist noch viel mehr, wenn man miteinander schläft, geht tiefer. Das können manche Männer nicht so nachvollziehen - leider. Denken sich manchmal gar nicht so viel dabei. Für sie ist die Beziehung dann schnell wieder vorbei - was einem als Mädchen oder als Frau noch viel länger nachhängt. Und es tut weh :-( Wie geht's dir denn heute? Habt ihr denn schon mal weiter überlegt, wie es mit einem Baby gehen könnte. Du hast ja geschrieben, dass ihr bei der Beratung auch drüber gesprochen habt. Wie sähe So ein Plan aus? Die Beratung Pro Femina unterstützt da z.B. über die staatlichen Hilfen hinaus noch aus einem Frauenförderprogramm - falls eine Frau noch mehr bräuchte. Oder durch Helfer vor Ort. So ganz praktisch also. Damit es im Alltag für die Frau mit dem Kind leichter und überhaupt machbar wird.
Und hast du schon überlegt, dass du nochmal mit deiner Mutter oder deiner Tante zu deiner Beraterin, dort, wo du wohnst, gehst. Ich meine nur, wenn du nicht weiter kommst. Und irgendwas hat dich wohl von dem Termin für die heute und übermorgen geplante Abtreibung abgehalten. Das darfst du sehr ernst nehmen. Andere Frauen kennen das auch. Diese innere Bremse. Ist oft ein Warnsignal von innen. Auch bei jungen Schwangeren wie dir. Mit einer Abtreibung macht man nicht einfach ungeschehen, dass man schwanger war. Ich würde meiner Tochter einen anderen Start ins Frauenleben als mit einer Abtreibung wünschen. Mir liegt echt viel an dir, deshalb schreibe ich dir das so ehrlich

Sandwich

Danke. Dein Namen gefällt mir auch :DD

Ich wünsche mir auch von Herzen, dass diese Situation einfach vorbei geht!! Ich verstehe ihn einfach nicht. Ich dachte, er ist total nett. :(

Ich habe doch schon eine Beratung und ich will wirklich nirgendwo anrufen, wo ich nicht weiß, was das ist und womöglich versteckte Kosten hat.

Hilfe für dich!

Liebe Annika-Marie,
eine schöner Name :-) Du musst sehr, sehr erschöpft von allem sein. Bist wegen der Schwangerschaft mitten in der Umstellung deines Körpers. Die Hormone machen, dass dir übel ist und dein Kreislauf Schwierigkeiten macht. Das bessert sich meist im Lauf der Wochen von selber wieder.
Dass mit deinem Freund, wie er sich benimmt – das tut mir sehr, sehr leid. Das ist nicht in Ordnung von ihm. Und dich verletzt es, gell :-( Du hast ihn vor einiger Zeit ganz anders eingeschätzt. Meinst du, du kannst mal eine Weile Abstand von ihm halten? Zum Schutz für dich – bis du ein bisschen mehr zur Ruhe gekommen bist. Deine Mutter und deine Tante sagen, ihr könnte es auch ohne seine Familie schaffen. Wie es schlussendlich mit seiner Familie wird, könnt ihr immer noch beschließen. Das eilt ja auch nicht.
Gut auf jeden Fall, dass die beiden für dich da sind. Nur so recht wissen sie auch nicht, was passieren soll, oder. Deine Mutter meint es gut mit dir, wenn sie sagt, du brauchst dir keinen Druck machen. Aber wie sollst du dir sicher werden?! Da bräuchtest du noch was anderes. Der Druck und das nicht wissen was und wie sind zu schwer für dich. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du das nicht mehr länger so tragen brauchst. Das tut mir richtig weh!
Du, ich mache dir jetzt einen Vorschlag: ich habe dir schon eine Telefonnummer geschrieben. Von der Beratung. Wähle doch jetzt die Nummer und erzähle einfach, dass du 14 Jahre alt und schwanger bist. Und nicht weißt, was du tun sollst. 0 8000 60 67 67 – das ist die Nummer.
Die Beraterin weiß dann schon, wie es weiter geht. Sie fragt weiter und schon werdet ihr miteinander reden. Mehr brauchst du erstmal gar nicht tun. Kannst dich getrost fallen lassen und es wird dir gut tun. Ich kenne die Beratung gut und verspreche dir, dass sie alles tun, um dir da rauszuhelfen :-)
Ich denke jetzt ganz feste an dich und schick’ dir eine liebe Umarmung,
sandwich

Ich bin wirklich sehr fertig

Hey, die SS macht mir an sich auch sehr zu schaffen. Mir ist schlecht, ich fühl mich aufgebläht und schwindelig. Ich hab jetzt drei Kilo zugenommen. Schadet mir aber nicht, ich bin eh sehr schmächtig. Trotzdem fühle ich mich nicht gut.

Die Mutter von dem Jungen glaubt mir zwar, aber so nett ist sie auch nicht.
Meine Eltern und meine Tante sagten, wir können uns auf diese Familie nicht verlassen, aber wir brauchen die auch nicht. Ich sehe das aber anders, weil es ja schon doof ist alles.

Seine Geburtstagsparty ist nun auch ohne mich verstrichen und meine Freundinnen waren ebenfalls ausgeladen. Aber der Freund von einer Freundin war dort und sagte, dass der Junge gesagt hat, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und deswegen nicht da bin. Dabei stimmt das ja gar nicht und ist frei erfunden.

Bei der Beratung ging es um Hilfen und die Möglichkeit einer Betreuung und so was, und um die verschiedenen Arten der Abtreibung.

Ich habe halt noch 4 Jahre Schule vor mir :(

Ich wollte jetzt am 2ten und 4ten September mit Mifegyne abtreiben, meine Mutter fand aber, wegen der Methode soll ich keinen Druck haben und mir erst sicher werden

Jetzt hab ich das abgesagt, doch ich bereue es schon wieder.

LG Annika-Marie

Wie geht es dir heute?

Liebe Annika,
jetzt mach ich mir schon Sorgen um dich. Wie geht’s dir nach dem Wochenende? Du bist sehr müde von allem, oder?! Wenn dir auch noch schlecht ist... Hast du Hilfe für dich?
Wenn du es schaffst und es dir hilft, schreib’ doch kurz :-)
Viele liebe Grüße von sandwich

Liebe Annika

Hoffentlich hast du ein bisschen schlafen können. Natürlich – logisch, dass du dich überfordert fühlst mit der Vorstellung ein Kind zu haben. Und dann noch die Übelkeit :-( Der Junge kann vielleicht selber nicht anders und ist wahrscheinlich auch sehr geschockt. Nicht, dass das sein Verhalten rechtfertigt - das verletzt dich sehr.... Kommt jetzt bald seine Mutter zu euch? Du, du musst nicht mit ihr alleine reden. Du kannst deine Tante oder deine Mutter dazu holen?!!
Was habt ihr eigentlich bei der Beratung alles besprochen? Habt ihr auch mal überlegt, wie es mit dem Kind gehen könnte? Ich weiß, es ist eine extreme Vorstellung. Aber es gibt schon Möglichkeiten. Auch wenn du noch sehr jung bist. Du müsstest das nicht alleine schaffen. Es gäbe auch außer deiner Familie noch Hilfen :-) Magst du mal ein bisschen schreiben, was ihr da so miteinander besprochen habt
Du, jetzt schau mal, was die Mutter von dem Jungen sagt. Sie glaubt dir hoffentlich, dass ihr Sohn der Papa von dem Baby ist. Ich schau nach dir und hoffe für dich, dass dir euer Gespräch weiterhilft. Du musst nichts tun, was du nicht möchtest. Du musst dich zu nichts überreden lassen.
Liebe besorgte Grüße von sandwich

Ja

Ich finde es auch total traurig, dass ich schwanger bin :( Ich finde das echt schlimm.

Für mich ist es auch furchtbar, dass der Erzeuger so zu mir ist.

Ich habe ihm ja nichts getan, oder?

Genau, ich habe total geweint, weil es ja logisch ist, dass ich mich total überfordert fühle in Gedanken daran, ein KIND zu haben. Ich weiß auch, dass der Junge jetzt nicht so wichtig ist, aber wegen ihm könnte ich auch nur weinen.

Dazu kommt, mir ist sehr schlecht

Ich habe nicht das Bedürfnis, wo anzurufen, ich habe ja jetzt Leute, die das wissen
Aber danke

Ich versuche nun, zu schlafen, am Vormittag kommt die Mama von meinem Nicht-Freund und will mit mir reden

Gute Nacht

Guten Abend, liebe Annika

Das ist alles sehr, sehr traurig, was du schreibst :-( Und richtig viel für dich, oder. Gut, dass du mit deiner Tante reden kannst. Welchen Rat gibt sie dir? Was sagt
sie außer das zum Termin für eine Abtreibung sonst noch? Wie hat sie es mit Baby geschafft? Hat sie? Und gut, dass deine Mama dir keinen Druck macht. Aber so richtig wisst ihr nicht, was und wie es werden soll. Du hast von dem Beratungsgespräch am Dienstag erzählt. Dass du hinterher beim Miteinander Reden viel geweint hast. Was war beim Gespräch? Manchmal helfen einem solche Tränen auf eine Spur. An was hast du da gedacht? Wenn die Tränen was sagen könnten, was hätten sie gesagt?
Du, wenn keiner dir Druck macht, brauchst du dir auch keinen machen! Ob jetzt Ferien sind oder nicht. Oben habe ich dir schon mal eine gute Telefonnummer aufgeschrieben. Da hattest du noch nicht mit deiner Familie gesprochen. Da kannst auch jetzt anrufen. Probier’s. Gleich morgen ab 8.30. Die Nummer der kostenlosen Hotline ist 0 8 000 60 67 67. Du kannst einfach damit anfangen, dass du nicht weißt, was jetzt weiter passieren soll. Einfach sagen, wie’s jetzt ist. Dann macht die Beraterin weiter und schon sprecht ihr miteinander. Du kannst reden und fragen, was du möchtest. Trau’ dich ruhig :-)
Ich denk’ an dich und wünsche dir eine gute Nacht! Ganz liebe Grüße von
sandwich

Er

Ist ja eben leider nicht mein Freund. :(

Seine Eltern glauben mir jetzt, meine Mama will noch mit ihnen sprechen

Am Freitag 8te Woche bin ich.

Heute ist ein Termin mit der Krankenkasse, wegen Kostenübernahme. Meine Mama weiß auch nicht, was da noch passiert, also ob man wieder beraten wird oder so, aber für den Fall komme ich mit.

Ja, mit meiner Familie und Freundin kann ich darüber sprechen

Ich habe jetzt dann alle Papiere, also Bescheinigung der Schwangerschaft, Beratungsschein und dann auch diese Kostenübernahme.

Ich sollte wenn, halt vor Schulbeginn abbrechen
meinte meine Tante.
Meine Mama sagte, ich soll deswegen keinen Druck haben, aber es stimmt ja eigentlich: Jetzt sind Ferien und bei Schmerzen und so könnte ich mich noch erholen.

Weiß auch nicht, was jetzt weiter passieren wird.

Annika-Marie

Viel Kraft für dich

Hallo Annika,
oh, das tut mir leid. Das tut natürlich weh, wie es dir grade mit deinem Freund geht :-( Und verletzt dich. In deiner Familie kannst du mit jemandem offen drüber reden, wie’s dir geht?! Du, es ist gut vorstellbar, dass dein Freund momentan einfach komplett mit der Situation überfordert ist. Da ist Rückzug oft die erste Reaktion. Nicht, dass ich es entschuldigen will. Aber es erklärt es ein bisschen. Weißt du, wie seine Eltern weiter reagiert haben? Find ich auf jeden Fall gut, dass sie Bescheid wissen – und dir hoffentlich bald glauben. Was hast du weiter vor? Wie geht’s dir körperlich so mit der Schwangerschaft? Warst du schon beim Arzt und weißt schon, wie weit du in der Schwangerschaft bist?
Du, bleib dran – und gut, dass du deine Familie hast, oder :-)
Liebe Grüße für heute von sandwich

Bis

Mitte September habe ich noch Ferien

Er wird am Sonntag 17 und feiert rein, aber mich hat er ausgeladen von der Party
Er will mit mir nichts mehr zu tun haben, weil ich schwanger bin, meine Mama hat seine Eltern angerufen und die wussten gar nichts davon. Er hat ihnen dann gesagt, dass ich nicht von ihm schwanger sein kann

Dabei ist er 100% der Erzeuger

Ich weiss nicht, was ich tun soll, warum hat er mich nur ausgenutzt?

Gut aufgehoben

Hallo Annika,
gut von dir zu lesen. Ja, du bist wirklich gut aufgehoben mit deiner family :-)
Kann ich gut verstehen, dass deine Tante dir jetzt besonders nah ist. Dann ist sie auch jung Mutter geworden und kann dir gute Tipps aus erster Hand geben. Vielleicht weißt du ja inzwischen schon ein bisschen mehr, wie es weitergehen könnte. Hast du grade noch Ferien? Das mit dem Jungen ist schmerzlich, das glaub’ ich :-( Ist er auch noch ziemlich jung? Es ist gut vorstellbar, dass er momentan einfach total überfordert mit der Situation ist. Echt gut, dass du nicht alleine bist, sondern rundrum versorgt.
Du, lass doch wieder hören, ja.
Guten Abend dir, sandwich

Hallo Sandwich,

Meine Mama, mein Papa und meine Tante wissen es jetzt und meine Schwester ist ja auch zurück und für mich da! Und eine meiner Freundinnen.
Wir waren alle 4 zusammen bei einer Beratungsstelle am Dienstag. Danach haben wir viel geredet und ich musste auch sehr weinen.
Mit meiner Tante habe ich besonders viel geredet die letzte Zeit, da sie selber mit 16 schwanger wurde

Ich weiß noch nicht, wie es jetzt weitergehen soll, aber meine Familie und meine beste Freundin unterstützen mich bei allem

Der Junge sagt nur, dass es ihm scheißegal ist, was ich mache, aber er wird nicht die Vaterrolle übernehmen :'(

Annika

Und jetzt?

Hallo Annika,
dann war´s wohl doch nicht so schlimm, wie Du befürchtet hattest. Zum Glück!! Manchmal täuscht man sich in Eltern.
Wie hat sie denn reagiert, Deine Mutter, und was machst Du jetzt?
sandwich

Danke dir!

Hey, danke, aber ich habe jetzt meine Mutter eingeweiht und sie war mit mir beim Arzt. Ich bin sehr froh drum, weil es natürlich hilft, zu reden :)
Annika :*

Ein tipp für dich!

Hallo annika,
du brauchst jetzt dringend jemand zum reden. deine schwester ist jetzt auch nicht da. das ist wirklich blöd.
wenn du nicht mit deinen eltern reden möchtest, kannst du dich z.b. bei der kostenlosen hotline von profemina melden. du kannst anonym reden. kannst gleich als erstes sagen, dass es dir schwerfällt und dass du angst hast. ... dann ist es schon leichter :-)
du kannst da auch fragen, was beim arzt so auf dich zukommt. dann fühlst du dich schon ein bisschen sicherer. ob jetzt diese oder nächste woche der arzttermin ist - darauf kommt es jetzt nichts so sehr an.
du hast wahrscheinlich einen test gemacht. der schock ist furchtbar, v.a. weil du erst 14 bist und du etwas ganz anderes erwartet hattest von dem jungen als er von dir ... :-(
echt nicht leicht....
aber echt: ruf´ dort an. 0 8 000 60 67 67 so ein forum wie hier hilft nur ein bisschen. du brauchst menschen, die mit dir reden.
hoffentlich liest du noch hier - bisher hat ja niemand geschrieben ...
alles gute dir!!
sandwich

!HILFE!

Tut mir leid, dass ich hier einfach reinschreibe.

Aber mir geht es so ähnlich wie der Schwester der TE und vielleicht kann mir jemand hier helfen.

Ich bin auch schwanger mit 14 und es weiß auch nur meine Schwester.

Meine Schwester fährt von Montag - Freitag weg und dann bin ich damit ganz alleine.

Meine Schwester will danach mit mir zum Arzt, weil ich mich alleine nicht traue, ich habe erst am Freitag den positiven Test gemacht und habe einen Arzttermin am Montag, aber ich traue mich da nicht hingehen!
Meine Schwester sagte, dann gehen wir am 17.08., aber da vergeht auch unnötig Zeit!

Ich habe so viel Angst.

Kann mir jemand helfen. Ich bin alleine damit, wenn meine Schwester weg ist. Soll ich mich meinen Eltern oder einer von meinen Freundinnen anvertrauen? Ich habe aber Angst vor der Reaktion.

Und der Junge, von dem ich schwanger bin, interessiert sich nicht dafür.

Er war nicht mein Freund, aber ich war verliebt in ihn und dachte, er auch in mich.

Bitte helft mir.

PS. Ich heiße Annika und bin 14 Jahre alt.

Neugierde

Hallo,
ich bin grade über deinen Thread gestolpert und bin neugierig, wie das alles weiter ging.
Finde übrigens super wie du deiner Schwester geholfen hast!

Fast 7. Monate

So mittlerweile haben wir fast das 7. Monat erreicht.
6 1/2 sinds jetzt!
Geburtstermin: 2.9.12
Und ein Mädchen wirds!
Ihr Freund hat sich bereits entschuldigt, annehmen will er das Kind schon aber nicht als Vater.
Er akzeptiert das es sein Kind ist, aber er will die Vaterrolle nicht spielen.
Darum...kann man da was machen?
Klar, ...man kann ihn schlecht zwingen. Aber wenn er das Kind als seines ansieht, müsste doch etwas zu machen sein.
Und meine Schwester wird dann bereits 16 sein wenn das Kind da ist.
Irgendwelche rechte???

Entscheidung

Also hallo erstmal.
Meine Schwester hat nicht abgetrieben!
Sie ist jt im 5.Monat, zur Zeit gehts ihr echt scheiße.
Mobbing und so auch Lehrstelle gekündigt... :(
Aber gut ich steh ihr bei. Sie wohnt bei mir und meinem Freund. Mama und Papa wissen bescheit.
Sie verhalten sich ihr gegenüber zwar anders (leider negativ) aber es ist nicht so schlimm wie erwartet.
Ihr Freund, tja, ein Arsch. Erst schwängern dann sitzen lassen. Der kann sich auf Unterhalt gefasst machen -.-

Eine schwere Zeit aber gemeinsam schaffen wir es!!

...

Was bringtrs denn Vorwürfe zu machen? Sie ist jetzt schwanger und das kann man nicht einfach wegzaubern!
Hey,
redet doch vielleicht mir eurem Vater oder geht mal zusammen zu ProFamilia etc.! Es ist super da du so zu ihr hältst aber mehr kann ICH euch leider nicht helfen!!!
Ich wünsch deiner Sis ganz ganz viel glück und schreib doch vielleicht mal was ihr gemacht habt!
Ganz viele Grüße
Eure Alira

Teenagerschwangerschaft

Ich kann nicht verstehen, warum nicht verhütet wurde!Ist das so schwer, ein kondom zu benutzen?Was sagt der freund dazu?Wie kam es denn dazu, das du schwanger geworden bist???

Beistehen!

Wenn sie behält:
Habt ein gutes Verhältnis? Dann kannst du ihr gut zureden und auch zuhören.
Vielleicht kann sie ja auch bei dir einziehen, sofern du schon eine eigene Wohnung hast. Und du kannst ihr sicher ab und an das baby abnehmen.

LG MissFifteen

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren