Können Panikattacken und Faltenbildung Nebenwirkungen von L-Thyroxin sein?

Seit vielen Jahren habe ich eine Überfunktion der Schilddrüse. Mit L-Thyroxin bin ich zur Zeit zwar optimal eingestellt, aber mit Mitte Vierzig sehe ich schon wie eine alte Frau aus (viele Falten) und habe oft Panikattacken und Hitzewallungen. Könnte das Nebenwirkungen dieses Mittels sein und wie kriege ich das wieder in den Griff? Danke schon mal für euere Infos dazu. Gruß, Ellegirl

Antworten (5)
Hormondosierung nochmal überprüfen lassen

Die Hitzewallungen und die Panikattacken machen es meiner Meinung nach ratsam, den Arzt zu bitten, die Dosierung der Schilddrüsenhormone noch einmal zu überprüfen.

Anchesina, die Japanerinnen haben aber von Kindheit an ihr Soja gegessen. Wenn wir Europäer erst in den Wechseljahren damit anfangen, hat das leider nicht mehr den Effekt, den man sich davon verspricht.

Hormonyoga machen und Sojaprodukte essen

Ich kann dir Hormonyoga empfehlen, weil das die Hormonproduktion im Körper wieder auf Touren bringt und sich die Wechseljahrsbeschwerden dadurch lindern lassen.
Außerdem solltest du viel Soja essen wie die Japanerinnen, die kaum unter Wechseljahrsbeschwerden leiden.

Wechseljahre

Willkommen im Club! Du bist in den Wechseljahren, das ist der Grund für die Falten, die Hitzewallungen und die Panikattacken. Wie du das wieder in den Griff kriegst, solltest du mit deiner Frauenärztin besprechen. Es gibt die klassische Hormonersatztherapie oder auch, was ich persönlich bevorzuge, die natürliche Hormontherapie, die keine gefährlichen Nebenwirkungen hat.

L-Thyroxin?? Überfunktion

Halle ellegirl, ich nehme L-Thyroxin weil ich keine Schilddrüse mehr habe. Du solltest dringend zu einem Radiologen gehen und Deine Werte bestimmen lassen. Auch ich hatte jahrelang eine Überfunktion mit Panikattacken, Händezittern und dem Gefühl. am liebsten "aus der Haut" zu fahren bei einem Dauerpuls von 140! Ich habe dann allerdings "Carbimazol" von Henning genommen und die Symptome liessen schon nach 1 Woche nach. Meine Haut war allerdings in Ordnung, entweder ist das bei Dir Veranlagung oder die Haut reagiert auf Dein Unwohlsein. Im Februar 2011 musste mir dann die Schilddrüse ganz entfernt werden und jetzt habe ich ganz andere Probleme, z. B. 27 (!) Kilo Gewichtszunahme....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren